Wein & Architektur


Architektonisch – und nicht nur da – haben die Winzer im Burgenland die engen Grenzen des gewachsenen, nachgerade pittoresken Baustils weithin sichtbar gesprengt: Stahl und Glas, Sandstein und viel Holz, oftmals Stein an Stein mit – und über – jahrhundertalten Kellergewölben, verdichtet zu Bauwerken, die vom neuen, zu Recht stolzen Selbstverständnis der Erbauer künden. Den Besuchern wird Moderne, Offenheit und Aufgeschlossenheit, daneben aber auch das Bekenntnis zur burgenländischen Tradition vermittelt; besonders aber signalisiert: Perfektion vom Wein bis zur äußeren Hülle.


Einträge gefunden
Sortieren nach:  Name|Ort

Nach oben