Der Frühling hält Einzug - Golfsaison eröffnet
Burgenland - Paradies der Golfer


Bernd Wiesberger hat als erster österreichischer Golfprofi in einem Jahr mehr als eine Million Dollar Preisgeld gewonnen. Die Basis für seine Karriere liegt im Burgenland: Wiesbergers Heimplatz ist der Reiters Golf & Country Club in Bad Tatzmannsdorf. Seine Eltern betreiben dort übrigens den Pro Shop. 27 Loch können die Golfer in Bad Tatzmannsdorf spielen, in Stegersbach-Lafnitztal sogar 50. Diese Anlage ist das größte Golfresort Österreichs.

Es ist aber nicht die Größe, die das Golfspielen im Burgenland so schönmacht. Es sind die gepflegten Anlagen, die komfortablen Hotels – und es ist das Klima. Von März bis November kann auf jeden Fall gespielt werden.

NACHWUCHSSTARS. Wer glaubt, Golf sei nur ein Sport für Erwachsene, war noch nie in Lutzmannsburg. Im Sonnengolf wagen schon die Kleinsten ihre ersten Schläge – mit Plastikschlägern und Softbällen. Die größeren Geschwister bekommen schon echte Schläger und Golfbälle in die Hand gedrückt.

Spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es aber auch auf anderen Golfplätzen. Die Golf-HAK Stegersbach kombiniert sogar Schule mit Golftraining.

Unterschiedlich ist die Landschaft: Während der Platz in Donnerskirchen an schottische Links-Courses erinnert, ist der Thermengolfplatz Rudersdorf-Loipersdorf in die Auen von Feistritz und Lafnitz


Openings und Termine 2017

 

 


Nach oben