Pfarrkirche Bernstein

Die Geschichte der Pfarre und der Kirche hängt mit der Geschichte der Burg Bernstein zusammen, die vermutlich vor 1235 als ungarisch-königliche Burg errichtet worden ist. Sie ist eine im Schutze von Bergen stehende Fliehburg, die das Tal des Tauchenbaches zu verteidigen hatte.

Die katholische Kirche von Bernstein liegt auf einem durch eine Senke vom Schlossberg getrennten Hügel am Nordrand der Ortschaft. Die Kirche ist mit einer Mauer umgeben, die mit der früheren Mauer des einstigen kurz vor 1779 aufgelassenen Friedhofs identisch ist.

Die Kirche in ihrer heutigen Form ist eine einschiffige Dorfkirche mit eingezogenem Chor und Apsis in 3/8 Schluss. In die durch Lisenen gegliederte Südfront sind drei korbbogig geschlossene Fenster und ein glattes Rundbogenportal eingeschnitten, die Nordfront mit den beiden Anbauten



Nach oben