Burg Forchtenstein

Die mächtige Anlage ist eines der bedeutendsten Wahrzeichen des Burgenlandes. Im frühen 14. Jahrhundert errichtet überstand die Burg Forchtenstein unbeschadet den Türkenzug 1529 gegen Wien und kam 1622 in den Besitz der Fürsten Esterházy, die die Festung komplett umbauten und ihr das heutige Aussehen verliehen.

Die farbenprächtigen Wandmalereien im Innenhof zählen zu den Größten nördlich der Alpen. Die Burg trägt die Bezeichnung "Tresor der Esterházy" - sie birgt die wertvollen Familienpretiosen, wie die barocken Schatzkammerstücke und Sammlungen von militärischen Beutestücken.

Spannende Entdeckungsreisen durch die barocke Burg Forchtenstein

Fürst Paul I. schuf Mythos und Stammbaum seiner Familie: in seinem Auftrag entstand die Esterházysche Ahnengalerie, heute die größte barocke Familiengalerie Mitteleuropas. Das Highlight in diesem Ausstellungsbereich "Helden – Schätze – Beutestücke": die barocken Silbermöbel aus der hauseigenen Schatzkammer.
Nach der Eroberung der Burg kann im neu errichteten Café-Restaurant Grenadier in authentischer Atmosphäre der Burg mit einem Gläschen Wein aus dem Weingut Esterházy angestoßen werden. 

Hochzeit feiern auf Burg Forchtenstein

Einer märchenhaft schönen Hochzeit in historischem Ambiente verleiht die Burg einen außergewöhnlichen Rahmen in stilvoller Atmosphäre sowie eine eindrucksvolle Fotokulisse. Die barocke Burgkapelle von Forchtenstein zählt mit ihrer reichen Ausstattung zu den schönsten Kapellen Ostösterreichs. Der mit Stuckdekor und Malerei künstlerisch aufwendig gestaltete Raum ist seit vielen Generationen ein beliebter Ort für Trauungen – früher nur für hochadelige, heute für alle Hochzeitspaare. Zahlreiche Räumlichkeiten ermöglichen  einen stilvollen Sektempfang oder eine Festtafel.

 

Führungen für Gruppen sind bei Voranmeldung auch außerhalb unserer regulären Öffnungs- und Führungszeiten möglich.



Sagenhafter Geburtstag

Burg Forchtenstein
ab € 180.-
Nach oben