Freilichtmuseum Frühmittelalterdorf Unterrabnitz
Leben im Mittelalter

Das Freilichtmuseum vermittelt als Erlebnisanlage das Leben der Burgenländer in der Zeit zwischen 500 und 1000 nach Christus. Das frühmittelalterliche Dorf besteht aus einer Gruppe von fünf Wohn- bzw. Handwerksgebäuden, einem Keramikbrennofen, einem Backofen und einer Schmiedehütte. Das weitläufige Areal ist mit einem Holzzaun aus Eichen umzäunt. Archäologische Funde zeigen, dass im Frühmittelalter auf dem Gebiet des heutigen Unterrabnitz eine bäuerliche Ansiedlung gegründet wurde.
Die Gemeinde Unterrabnitz hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Teil dieser Siedlung als archäologisches Freilichtmuseum wieder aufzubauen, um so das Leben dieser Zeit für Einheimische und Besucher darzustellen.
 Das Frühmittelalter ist eine der spannendsten Epochen der europäischen Geschichte. In der Zeit zwischen 500 und 1000 nach Christus wurden viele Weichen gestellt, die Europa in der Folge zu dem werden ließen, was es heute ist.



Nach oben