UNESCO Welterbe Neusiedler See
Grenzüberschreitende, einzigartige Kulturlandschaft

Der grenzüberschreitende Neusiedler See und seine Kulturlandschaft sind seit 2001 auf der UNESCO-Liste des Welterbes. Auf der österreichischen Seite wurden damit das Biosphärenreservat Neusiedler See-Seewinkel, der Schilfgürtel und die Altstadt von Rust als Regionen von universellem Wert ausgezeichnet. Die Landschaft bietet Lebensraum für eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren, die aus dem pannonischen, alpinen und auch dem mediterranen Bereich kommen und die hier aufeinander treffen.
Neben der Flora und Fauna verfügt das junge Welterbe durch das Aufeinandertreffen von germanischen, slawischen und finno-ugrischen Bevölkerungsgruppen auch über eine außergewöhnliche Vielfalt im ethnischen Bereich. Ein reiches archäologisches Erbe sowie die oftmals gut erhaltene alte Bausubstanz in den Orten prägen die Landschaft auch in ästhetischer Hinsicht.



Bilder