Energie Schau Strasse

„Bewußtsein bilden, Zukunft weisen für nachhaltige Energieversorgung“

Mit dem Projekt „Energie Schau Strasse Mittelburgenland“ werden in mehrerlei Hinsicht neue Wege geebnet. Mit Exkursionspaketen zum Themenfeld Erneuerbare Energie und Energieeffizienz will die Energieschaustrasse aufzeigen was bereits umgesetzt ist und welche Wertschöpfungsketten damit möglich sind. Ebenso soll aufgezeigt werden welche Einsparpotentiale im Bereich Energie realistisch sind und welche neuen Arbeitsfelder und „Green Jobs“ damit kreiert werden. Zugleich bietet die Energieschaustrasse für Erneuerbare – Energieanlagenbetreiber, und solche die es noch werden wollen, Hilfestellung an und vernetzt Akteure. Ziel der Energieschaustrasse ist es Bildungstourismus für Erneuerbare bzw. nachhaltige und effiziente Energielösungen anzubieten. Ebenso werden neueste Forschungsergebnisse in den oben genannten Themenfeldern innerhalb der Exkursionen weiter gegeben. Die Energieschaustrasse bringt Jahr für Jahr internationale Besucher ins Land und verbindet Fachwissen mit einem kulinarischen und kulturellen Rahmenprogramm. Des weiteren stehen wir am Anfang einer noch nie dagewesenen Energiewende, wo es vor Allem darum geht, Erfahrungen mit nachhaltigen Energielösungen auszutauschen. Dabei gilt es dieses Wissen nicht nur Interessierten Fachgruppen vorzuenthalten, vielmehr sollte dieses Wissen Generationenübergreifend zur Verfügung gestellt werden. In dieser Hinsicht bildet die Energieschaustrasse mit dem nun erhobenen Netzwerk an realisierten Energiestandorten eine Möglichkeit für Bildungseinrichtungen um junge Generationen mit innovativen Ansätzen vor Allem praktisch in Berührung zu bringen. Zukünftig ist angedacht dieses Angebot in Ausbildungen des BFI als fixer Bestandteil zu integrieren.

Was solche Besucher dann in Mittelburgenland erwartet, wird entweder individuell organisiert, oder ist bereits in Form eines „Exkursionspakets“ einem bestimmten Thema gewidmet. Die Stärkefelder der Energieschaustrasse die sich in der Region ergeben sind wie folgt:

  • Biomasse & Solar
    Hier konnte das Mittelburgenland Pionierarbeit leisten.
  • Strom und Kälte aus Biomasse
    In der Region sind innovative technische Lösungen bereits in Betrieb.
  • Innovative Energiegesamtlösungen
    anhand eines Energiekonzeptes versuchen einige Gemeinden nicht nur auf Einzeltechnologien zu setzen, sondern Energietechnologie-Netzwerke aufzubauen. Dadurch zeigen sie Wertschöpfungsketten für die Region auf.



Nach oben