X

Meine Naturerlebnisse


Sie haben noch keine Erlebnisse hinzugefügt.

Jetzt verbindlich reservieren

Weitere Erlebnisse hinzufügen




Grenzenloses Erlebnis -Schmugglerweg

Das alte Zollhaus ist ein Relikt der Grenzüberwachung am Eisernen Vorhang. Nach einer kurzen Wanderung kommt man zum  Wachturm und zum zehn Meter langen Stacheldrahtzaun, beide sind Mahnmale und Zeugen für die einst streng bewachte Grenzregion. Der Schmugglerweg war nach dem 2. Weltkrieg die Verbindung zwischen Ungarn und Österreich, eine kleine „Handelszone“, wo Waren aller Art ihren Besitzer wechselten. Hier wurde intensiv „über die Grenze geschwärzt“. Dieser alte Ausdruck bezieht sich auf die Gewohnheit gewerbsmäßiger Schmuggler, ihre Gesichter schwarz zu beschmieren, um von den Grenzern nicht erkannt zu werden. In Ungarn erwartet die Teilnehmer traditionelle Hausmannskost.



Treffpunkt

Zollhaus in Eisenberg, Oberberg 22, 8383 Eisenberg


Kosten

Pro Erwachsenen: EUR 10,-
Pro Kind ab 10 Jahren: EUR 5,-
Der Preis beinhaltet eine typisch südburgenländisch/ungarisch Jause mit einem Getränk


Besonderheiten

Toursprache(n): Deutsch, Ungarisch

Geeignet für: Mindestalter: 10 Jahren

Körperlicher Anspruch: mittel

Empfohlene Ausrüstung: Bekleidung der Witterung entsprechend, Wanderschuhe, Reisepass

Kinderwagentauglich: Nein

Familiengeeignet: Ja

Grenzübertritt: Ja

Barrierefrei: Nein

Hunde: Ja


Emailadresse: office@naturpark-raab.at


Empfehlungen

Hotel Das Eisenberg, Mitterberg 32, 8383 St. Martin/Raab www.daseisenberg.at
Bauernladen St. Martin/Raab, Hauptplatz 4, 8383 St. Martin/Raab www.meinbauernladen.at/stmartin/index.php


Führungen


08.04.2017 (Samstag) | 14:00 Uhr, Dauer: ca: 4.5 h | 18 Plätze frei



Ihr Naturguide

Franz Pfeifer

E-Mail: office@naturpark-raab.at

Telefon: +43 3329 48453

http://www.naturpark-raab.at

Nach oben