Lutzmannsburg
Kinder-Paradies im Mittelburgenland


Lutzmannsburg ist eine der ältesten Marktgemeinden und die erste urkundlich erwähnte Weingemeinde des gesamten Burgenlandes. Das Zentrum des Ortes bilden der Dorfanger und ein neugestalteter Hauptplatz. Inmitten des oft prämierten Ortsbildes findet man viele gut erhaltene Bauernfassaden und Arkadenhöfe.

Bevorzugt durch das milde, pannonische Klima und der schweren Böden wird Obst- und Weinbau betrieben. „Lutschburg“, wie die Einwohner ihr Dorf liebevoll nennen, liegt im Herzen des Blaufränkischlandes, das nach der hier typischen Rebsorte benannt ist.

Östlich der Gemeinde findet man die bekannte Familien- und Babytherme, die Sonnentherme, sowie Hotels und den spannenden Seilgarten in luftiger Höhe sowie einen in der ungarischen Nachbargemeinde Zsira liegenden Golfplatz.

Weiters werden im Ort zahlreiche Privatzimmer, Appartements und Ferienwohnungen an Urlaubsgäste vermietet.

Wanderwege, Radwege und die Skaterstrecke „Rolling area“ führen durch die idyllische Umgebung, hinauf ins Lutschburger Weingebirge“ und entlang der Rabnitz durch die pannonische Tiefebene. In Strebersdorf wandelt man auf den Spuren der Römer, denn es führt hier die Trasse der schon im 1. Jh. ausgebauten Römischen Bernsteinstraße entlang. 


Nach oben