Tschurndorf


Tschurndorf ist eine Katastralgemeinde der Marktgemeinde Weppersdorf im burgenländischen Bezirk Oberpullendorf in Österreich. Der Ort war bis 1971 eine eigenständige Gemeinde.

Die Schreibweise des Ortsnamens in verschiedenen Urkunden hatte sich im Laufe der Geschichte ebenfalls immer wieder geändert: Chorondorff (1585), Csurndorf (1648), Tsurendorf (1667), Tschorndorf (1672), Tschurndorf (1702).

Als unsere Heimat Burgenland 1921 zu Österreich kam, erlebte die Bevölkerung von Tschurndorf durch das Eindringen ungarischer Freischärler turbulente Auseinandersetzungen. Das Anschlusskreuz am unteren Dorfende bezeugt dies.

Im Jahre 1971 wurde Tschurndorf in die Gemeinde Weppersdorf eingegliedert. 


Nach oben