Mogersdorf


Die Marktgemeinde Mogersdorf im südlichen Burgenland an der Bahnlinie St. Gotthard (Ungarn) Graz gelegen, ist eine der zwölf Gemeinden des Bezirkes Jennersdorf. Sie liegt an der ungarischen Staatsgrenze, ist die östlichste Gemeinde Österreichs im Raabtal und hat eine Seehöhe von 226 Metern. Die Raab ist hier fünf Kilometer Grenzfluß, bevor sie das österreichische Staatsgebiet unweit des kleinen aber auffälligen "Zollhüttls" verläßt, und zwar gemeinsam mit dem Schienenstrang der Eisenbahn. Die ruhige Lage, lange Wanderwege, viele schöne Aussichtspunkte, die gepflegten Denkmäler und Gedächtnisstätten und die bereits zur Tradition gewordenen nationalen und internationalen Aktivitäten und Begegnungen lassen hoffen, dass immer mehr Freunde und Gäste nach Mogersdorf kommen und dass sie sich hier wohl fühlen. Damit die Landschaft auch so erhalten bleibt wie sie jetzt ist, hat das Amt der Burgenländischen Landesregierung den Schlößlberg zum Landschaftsschutzgebiet erklärt. Die Gemeinde ist seit 1997 ein Teil des Naturpark Raab.


Nach oben