Rohr im Burgenland


Einen einzigartigen landschaftlichen Reiz ergeben die sternförmig zusammenlaufenden Täler des Ortes. Sumpfrohrsänger und der Schilfrohrsänger und weitere 29 Vogelarten brüten in größerer Anzahl in den Schilf- und Röhrichtsbeständen des Zickenbaches. Dadurch wurde das Zickental zum Natura 2000-Gebiet ernannt. Ein einzigartiger Erlebnisweg führt zu den Schönheiten des größten Niedermoores des Burgenlandes. Im Rahmen von geführten Wanderungen mit ausgebildeten Moorbegelitern kann man die Natur mit allen Sinnen genießen.
Zum Schutze des Moores wurden über 100 ha Weidefläche eingerichtet. Dort grasen die berühmten Zickentaler Moorochsen.


Nach oben