Altes Handwerk-Weg - Unterkohlstätten

 

Ausgangspunkt des „Alten Handwerk-Weg“ ist der Kirchenplatz von Unterkohlstätten, wo ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Vor dem Tourstart noch einige Informationen zum verträumten Dorf Unterkohlstätten. Unterkohlstätten wurde 1597 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort ist eingebettet zwischen den Ausläufern des Günser Gebirges und des Bernsteiner Gebirges und liegt auf einer Seehöhe von 502 m. Die traumhaft schöne, hügelige Landschaft mit gepflegten Wiesen und Wäldern, einzigartiger Fauna und Flora liegt im Naturschutzgebiet des Naturparks Geschriebenstein.

Das Handwerk des Kalkbrennens wurde über viele Jahre von einigen Dorfbewohnern ausgeübt und brachte den Menschen ein kleines Zusatzeinkommen. Heute sind die meisten dieser ursprünglichen Kalköfen verfallen und das Handwerk ist weitgehend ausgestorben. In einem Waldstück, in der Nähe des Ortes, wurde vom Naturparkverein ein originalgetreuer und funktionstüchtiger Kalkofen errichtet, der durch Schautafeln dokumentiert, wie beschwerliche die Zeit und das Handwerk des Kalkbrennens war.

Ein weiteres Highlight der "Alten Handwerk Weg" ist der Schaukohlenmeiler und die Köhlerhütte in Oberkohlstätten. Auch hier wird durch Schautafeln das alte Handwerk des Köhlerns ausreichend erklärt. Vom Köhlerplatz erhält man einen wunderschönen Fernblick auf den Hochwechsel und das Bernsteiner Gebirge.

Nun ist ist es Zeit für eine kleine Pause. Im Kohlstätterhof Kappel kredenzt der Küchenchef regionale Speisen und tolle Weine aus der Region. Nach einer entspannenden Rast geht die Wanderung weiter. Der Ausblick an diesem Streckenabschnitt ist atemberaubend! Der Rundweg führt nun zurück nach Unterkohlstätten, vorbei an unberührten Waldbächen hin zum Kalkofen von Unterkohlstätten. Man erhält einen kleinen Überblick über das bereits ausgestorbene Handwerk des Kalkbrennens. Der letzte Streckenabschnitt bietet zwei Ruheoasen - das Bründl - mit seinem klaren Quellwasser und das idyllische Feuchtbiotop. Dort sollte man ein letztes Mal die Wanderung revue passieren lassen. Nun sind es nur noch wenige Schritte bis zum Kirchenplatz in Unterkohlstätten - dem Ziel der Wanderung.

Im Gasthaus Holzschuster am Kirchenplatz warten kalte Getränke und kulinarische Schmankerl aus der Region auf die Wanderer der "Altes Handwerk Tour"! 

Nice views, Insider tip, Round tour, With refreshment stops, Suitable for families and children, Cultural/historical value

Tourdaten

  • Strecke: 6.8 km
  • Dauer: 3 h
  • Aufstieg: 231 m
  • Abstieg: 231 m
  • Schwierigkeit: 2
  • Kondition: 3
  • Technik: 3
  • Höhenlage: 437 - 596 m

Alle Informationen finden Sie unter:

Online Routenplaner


Nach oben