Königsbrunnenweg - Glashütten bei Schlaining

Der Kirchenplatz von Glashütten bei Schlaining ist Ausgangspunkt der Tour. Der Ort verdankt seine Entstehung ausschließlich der Anlage einer Glashütte, beziehungsweise einer Glasfabrik. Das verträumte Dorf liegt in einem sehr engen, idyllischen Tal an den Ufern des Glasbaches.

Das erste Ziel der Wanderung ist der Hohe Stein mit einer Höhe von 667 Metern. Auf diesem Berg gingen im 15. Jahrhundert der Burgherr von Schlaining, Andreas Baumkirchner und König Corvinus I von Ungarn gemeinsam zur Jagd. Am Königsbrunnen – der nächsten Station der Wanderung – hielten beide immer wieder Rast. Es ist eine geschichtsträchtige und sagenumwobene Gegend mit geheimnisvoller Ausstrahlung.

Nächster Stopp am Königsbrunnenweg ist der Hendlstein! Auf einer großen Steinplatte aßen König Corvinus I und Ritter Baumkirchner mit Vorliebe gebratene Hendl, daher der Name „Hendlstein“. 

Vom Hendlstein geht es durch herrliche Buchenwälder zurück nach Glashütten bei Schlaining! 

Im beschaulichen Glashütten angekommen, ist es an der Zeit, die Wanderung Revue passieren zu lassen. Dafür bietet sich das Gasthaus des Ortes an. Der Königsbrunnenweg bietet die geschichtsträchtigsten Hotspots der Region, eingebettet in die landschaftlich schönsten Plätze des Naturpark Geschriebenstein/Irottkö

 

Nice views, Geological highlights, Insider tip, Round tour, With refreshment stops, Suitable for families and children, Cultural/historical value

Tourdaten

  • Strecke: 7.5 km
  • Dauer: 3 h
  • Aufstieg: 258 m
  • Abstieg: 266 m
  • Schwierigkeit: 2
  • Kondition: 3
  • Technik: 2
  • Höhenlage: 487 - 638 m

Alle Informationen finden Sie unter:

Online Routenplaner


Nach oben