Burgenland Bonusticket

Das Burgenland Bonusticket kann von jeder Person mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Burgenland, in einem burgenländischen Beherbergungsbetrieb geltend gemacht werden. Hierbei handelt es sich um keinen Gutschein im herkömmlichen Sinn, sondern um einen Nächtigungsbonus in Höhe von € 75.

Sie können ab einem Aufenthalt von 3 Nächten am Stück im selben Betrieb, in der Zeit von 01. Juli bis einschließlich 30. September, das Bonusticket geltend machen.

Das Burgenland Bonusticket gilt einmalig pro Person (Vollzahler) und ausschließlich im Aktionszeitraum.


Bedingungen & Ablauf


Das Burgenland Bonusticket gilt

  • für alle Erwachsenen und Vollzahler (Erwachsentarif) mit Haupt- oder Nebenwohnsitz im Burgenland
  • bei Nächtigung in einem teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieb
  • mit mind. 3. durchgehenden Übernachtungen in diesem Betrieb
  • im Zeitraum von 1. Juli bis 30. September 2020 

Auf geht's

  • Klären Sie vor der Buchung mit Ihrem Beherberungsbetrieb ob dieser an der Aktion teilnimmt.
  • Für die Geltendmachung müssen Sie keine Unterlagen mitbringen.
  • Mit dem Bonusticket erhalten Sie einen Rabatt in der Höhe von  € 75 pro Person in allen teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieben. 

Das Bonusticket kann pro Person nur einmalig eingelöst werden. Eine Kombination mit anderen Nächtigungsaktionen (z.B. 3 Nächte bleiben, 2 bezahlen) ist nicht zulässig. Eine Barablöse oder eine Erstattung des Restwerts, falls die Summe der Nächtigungskosten € 75 unterschreitet, ist nicht möglich. Eine Anrechnung auf Stornokosten oder für zugewiesene Kurgäste ist nicht möglich. Der Anspruch auf das Bonusticket ist nicht übertragbar.

Oft gestellte Fragen

  • Wer hat Anspruch auf das Burgenland Bonusticket?

    Anspruch auf das Bonusticket haben all jene Personen, deren Haupt-bzw. Nebenwohnsitz sich im Burgenland befindet. Nur Vollzahler sind berechtigt, das Burgenland Bonusticket in Anspruch zu nehmen.

  • Wer ist ein Vollzahler?

    Als Vollzahler gilt jene Person, die den vollen Preis pro Übernachtung bezahlt. Wenn eine Person aufgrund des Alters einen reduzierten Nächtigungspreis zahlt, so ist diese Person kein Vollzahler. Dies variiert von Betrieb zu Betrieb.

    Die Aussage, dass Personen ab 14 Jahren Vollzahler sind, ist nicht richtig! Jeder Betrieb kann selbst definieren und hat wahrscheinlich bereits definiert, ab welchem Lebensjahr der volle Preis zu entrichten ist. Diese Preisstaffelung gilt auch während des Aktionszeitraums (01. Juli bis 30. September) des Bonustickets.

    Im Falle von Ferienwohnungen oder Apartments, wo schlussendlich ein Gesamtpreis gilt, es keine Preisstaffelung gibt und es auch keinen pro Person Preis gibt, kann das Burgenland Bonusticket pro Person geltend gemacht werden. Voraussetzung hierfür ist ein Haupt- oder Nebenwohnsitz des Gastes im Burgenland.

    Somit gilt als Vollzahler jene Person, die…

    • den vollen Preis zahlt und von einer Preisstaffelung ausgenommen ist.
  • Wo kann das Bonusticket geltend gemacht werden?
    • Privatzimmervermieter
    • Gewerbliche Nächtigungsbetriebe
    • Campingplätze


    Jedenfalls nur in burgenländischen Beherbergungsbetrieben. Gastronomiebetriebe, Winzer, Freizeitparks, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten, etc. sind davon ausgenommen.

    Um eine unkomplizierte Einlösung gewährleisten zu können, empfehlen wir, vor der Buchung abzuklären, ob der Beherbergungsbetrieb an der Aktion teilnimmt, sowie die Buchung direkt beim jeweiligen Beherbergungsbetrieb vorzunehmen.

  • Wo finde ich eine Liste der teilnehmenden Betriebe?

    Grundsätzlich kann jeder burgenländische Beherbergungsbetrieb selbst entscheiden, ob er an der Aktion teilnehmen möchte.
    Daher empfehlen wir, sich vor Reiseantritt bei dem jeweiligen Betrieb zu erkundigen.

  • Wie lange ist das Burgenland Bonusticket gültig?

    Der Aktionszeitraum startet am 1. Juli 2020 und endet mit 30. September 2020. In diesem Zeitraum müssen die als Minimum geforderten 3 Nächtigungen am Stück auch konsumiert werden.

  • Welche Anforderungen müssen erfüllt werden, um das Bonusticket geltend zu machen?
    • Haupt-bzw. Nebenwohnsitz im Burgenland
    • Eine Nächtigungsdauer von 3 aufeinanderfolgenden Nächten im selben Betrieb
    • Der Nächtigungsgast muss Vollzahler sein
    • Das Bonusticket muss bei einem burgenländischen Beherbergungsbetrieb eingelöst werden
  • Was muss für die Geltendmachung des Bonustickets vorgewiesen werden?

    Um das Bonusticket geltend zu machen, müssen keine Unterlagen mitgebracht werden. Bei dem Burgenland Bonusticket handelt es sich um keinen physischen Gutschein.
    Es müssen nur die geforderten Bedingungen (Haupt- oder Nebenwohnsitz im Burgenland sowie Vollzahler) erfüllt werden, um das Bonusticket geltend zu machen.
    Erkundigen Sie sich bitte lediglich vor Reiseantritt bei dem jeweiligen Betrieb, ob der Betrieb bei der Aktion teilnimmt.

  • Wie oft kann das Bonusticket geltend gemacht werden?

    Das Bonusticket kann im Aktionszeitraum pro Person nur einmal geltend gemacht werden. Mehrfacheinlösungen werden strafrechtlich geahndet.

  • Wann kann das Bonusticket nicht eingelöst werden?
    • Bei einem zugewiesenen Kuraufenthalt
    • In Verbindung mit weiteren Rabattaktionen z.B.: 2+1 Nacht gratis
    • Bei Pauschalreisen, die über Reisebüros gebucht worden
  • Welcher Betrag kann maximal geltend gemacht werden?

    Pro Gast können maximal € 75 geltend gemacht werden. Dieser Maximalbetrag bezieht sich auf den Nächtigungsanteil der Rechnung inkl. Mwst (exkl. Ortstaxen, Verpflegung oder sonstigen Leistungen). Sollte die Summe der 3 aufeinanderfolgenden Nächtigungen den Wert von € 75 nicht übersteigen, so kann die Differenz nicht als Barablöse oder Restwertabstattung abgegolten werden.

  • Wie kann das Burgenland Bonusticket geltend gemacht werden, wenn es im Preis eine Altersdifferenzierung gibt?

    Beispiel:

    Betrieb B hat definiert, dass eine Person ab dem 16 Lebensjahr als Vollzahler gilt.

    Eine 4-köpfige Familie bucht im Betrieb B eine Ferienwohnung für 3 Nächte. Die beiden Kinder sind 12 und 17 Jahre alt.

    Die Gesamtrechnung der 3 Nächte in der Ferienwohnung beträgt € 400 inkl. Mwst. (exkl. Ortstaxe, Verpflegung oder sonstigen Leistungen).

    Da die beiden Eltern sowie der 17-jährige Jugendliche als Vollzahler gelten, kann in diesem Falle das Bonusticket drei Mal geltend gemacht werden.

    Der vom Gast zu bezahlende Betrag liegt hier bei € 175.

  • Was passiert, wenn es für eine Ferienwohnung/ein Apartment/ein Ferienhaus einen Pauschalpreis gibt, der nicht vom Alter der Gäste abhängig ist?

    In diesem Fall kann für jeden Gast das Burgenland Bonusticket geltend gemacht werden, sofern in der Preisfestsetzung des Betriebes keine Altersdifferenzierung vorgenommen wird.

  • Ich möchte meinen Urlaub stornieren. Was passiert mit dem Bonusticket?

    Falls der Aufenthalt storniert werden sollte, kann kein Anspruch auf den Wert des Bonustickets geltend gemacht werden. Das Bonusticket verfällt nicht mit der Stornierung.

Entdecke das Burgenland



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen