Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Duftwolken-Safari

25.06. - 20.08.2021
Steppenduft / Christine Feik

Steppenduft / Christine Feik

© Uschi Zezelitsch

© Uschi Zezelitsch

„Ziguri-Walzer, Boaunl-Polka, Majoran-Marsch“
Pflanzenabenteuer mit der ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch
im burgenländischen Jubiläumsjahr 2021
Würzig und zauberhaft würdigt ORF-Kräuterhexe Uschi Zezelitsch zu Ehren des 100-jährigen Geburtstagskindes die burgenländischen Lieblinge aus dem Reich der Pflanzen. Nicht zuletzt das „Auslaufmodell“ Alpen und die östlichen Steppen lassen nämlich Besonderheiten mit Geschichte(n) und Tradition wachsen, die in Küche und Hausapotheke schon über viele Generationen Wertschätzung finden.
Vom Aschperl bis zum Ziguri – im Jubiläumsjahr begleiten beliebte Wildkräuter, traditionsreiche Gemüse-Raritäten und berühmte Küchen- und Heilkräuter die Veranstaltungen der Kräuterhexe. Mit dabei auch eigens kreierte Rezepte wie zum Beispiel „Die schöne Burgenländerin“, „Siaß Daindl“ oder „Muakerl- Moahm“.
Außerdem bittet Uschi Zezelitsch am 25. April zum „Ziguri-Walzer“ und am 17. Oktober zu „Boaunl-Polka“ im Naturpark Rosalia-Kogelberg, lädt im Sommer gemeinsam mit Duftbauer Stefan Zwickl zu „Duftwolken-Safaris“ mit dem Hochzeitkraut Rosmarin und verrät wie aus dem „Grenadier-Marsch“ ein „Majoran-Marsch“ wird.
Die neue Staffel „Uschi hoch zu Beet“ zeigt sich ab März ebenfalls im Jubiläums-Outfit. Als Pflanzengäste begrüßt die Kräuterhexe u.a. „Headarm“,“ Mäupia“, „Kuttlkraut“, „Wetterkerzn“ oder „Kestn“.
„Ganz egal wohin ich eingeladen, wo ich Kräuterführungen machen und wann ich zu welchem Thema Seminare und Vorträge gestalten werde, im Geburtstagsjahr meiner Heimat werde ich alle meine Gäste und TeilnehmerInnen immer auch mit typisch burgenländischen Pflanzen und Rezepten verzaubern,“ erzählt Uschi Zezelitsch.
„In benachbarten Bundesländern freut man sich schon auf „Muakerl-Sterz mit Kudlkraut“ und „Pudlmutter-Lekwa“ nach Hexenart,“ lacht die Pflanzenfachfrau.
Abgesehen von der Vermittlung von Wissenswertem über Anbau, Pflege, Ernte und Verwendung der Pflanzen, liegen deren Geschichten in Tradition, Brauchtum und Mythologie Uschi Zezelitsch sehr am Herzen. Damit werden Interessierte ganz bestimmt auch vom „Zwölfuhrläuten“ beim Säen, der Ersten-Hilfe-Apotheke am Feld sowie vom Liebes- und Abwehrzauber und alten Rezepten zu Feiertags-Gerichten von Silvester bis Weihnachten erfahren.

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen