Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Paradiestage 2022 "Tage im Erlebnisparadies"

21. - 22.05.2022

Nach 2-jähriger Pause wieder fix im Veranstaltungsprogramm: Die "Paradiestage" am dritten Mai-Wochenende. Unsere paradiesischen Genuss-Produzenten öffnen dazu gleichzeitig ihre Türen für Feinschmecker und Freunde regionaler Spezialitäten. Lass dich vom südburgenländischen Flair, von den Menschen und von der Originalität unserer Betriebe mit ihrer Genussvielfalt verwöhnen und dir damit das Südburgenland buchstäblich auf der Zunge zergehen. Tauche ein in eine Welt voller Genuss direkt bei den Herstellern!

"Komm`und genieß" am 21. & 22. Mai bei rund 20 unserer Top-Genuss-Betriebe. Vielfach familiengeführte Produzenten lassen sich dabei über die Schulter und hinter die Kulissen schauen. Bei Führungen und Verkostungen lernst du die Unternehmen, Hersteller und paradiesischen Produkte hautnah kennen.

Das sind Obstbauern in Kukmirn, der größten Obstbaugemeinde des Burgenlandes, das sind Winzer der Weinidylle Südburgenland und das sind Betriebe, die du vielleicht nicht ad hoc im Südburgenland vermuten würdest. Wusstest du etwa, dass wir hier einen Caviar-Erzeuger haben, eine Pralinenmanufaktur oder das Bullinarium als Genusserlebniswelt rund um das Bull Beef aus Österreichs größtem Rinderstall mit Kreislaufwirtschaft?
Ja, im Erlebnisparadies gibt es typisch Südburgenländisches und gleichzeitig viel Überraschendes zu entdecken und erschmecken. Vom ungestümen Uhudler bei Mathias Mirth in Eltendorf über die duftenden Knoblauchfiori in Ernas und Winfrieds Spezialnudelerzeugung bis zur heißen Dürren bei den Fleischermeistern Maggi und Thomas Hatwagner.

Vergönn dir ein "Zickentaler" unweit der Heimat der Zickentaler Moorochsen und lass dir von Patrick erzählen, wie er als Bauernenkerl zum Bierbrauer wurde. Lade deine Kinder zum Paradieskekse-Backen ein, während du eine Führung beim "Gumi" machst, wie die Südburgenländer liebevoll zu ihrem Traditionseiserzeuger in Litzelsdorf sagen. Oder "schnuppere Kaffee" in Oberschützen, wo dich Günter und seine Frau Beate, Chef Diplom Kaffeesommelier und Röstmeisterin, mit Geschichten und Mythen rund ums braune Gold erwarten. Ums grüne Gold wiederum geht es ein paar Kilometer weiter in Helga Gradwohls Ölmühle, nämlich dem für dieses steirische Grenzgebiet so typischen Kürbiskernöl. Dort brich dir dein Brot, um es einzutunken und atme das besondere nussige Aroma der Ölpresserei ein.

Viel ließe sich hier noch auflisten an großen und kleinen, stillen und lauten Abenteuern. Endecke aber einfach selbst. Gondle gemütlich von Betrieb zu Betrieb, und erlebe das Südburgenland von seiner geschmackvollsten Seite. Einfach paradiesisch.

Lust auf mehr? Die Paradiestage 2022 sind unsere Einladung an dich und gleichzeitig der Auftakt-Event für ganzjährig buchbare Erlebnisse im Südburgenland - vielfach schon ab 2 Personen auf www.myerlebnisparadies.at.

Nähere Programm-Informationen demnächst auf: https://www.erlebnisparadies.at/paradies-tage-2022/


Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen