„Gans Burgenland“ feiert ein Fest fürs Federvieh


Wenn der Herbst schon kräftige Vorboten auch ins Burgenland schickt, die Weinlese bereits in vollem Gange ist, rüstet man sich rund um Neusiedler See, Rosalia, Geschriebenstein und Eisenberg schon für den nächsten Höhepunkt. „Gans Burgenland“ heißt die seit vier Jahren erfolgreiche Veranstaltungsreihe zwischen Zurndorf und Minhof-Liebau. Schon ab September – und bis in den Dezember hinein – werden vielerorts sowohl den Gourmets als auch den Gourmands Köstlichkeiten von der Gans aber auch vom frischen, jungen Wein geboten. Spätestens jetzt hat das Gansl eben Hochsaison.

Vier und zwei ergibt nicht immer sechs... Im Herbst im Burgenland bedeutet diese Kombination puren Genuss. Denn zum vierten Mal gibt es die Veranstaltungsreihe Gans Burgenland und zum zweiten Mal bietet das „Gans Burgenland Genuss Festival“ die Möglichkeit, sich durch die pikanten, würzigen, süßen, festen, flüssigen, gebratenen, gebackenen oder gerösteten Gaumenschmeichler des Landes zu kosten. Mit viel Programm rundherum. Und mit noch mehr Tradition und innovativer Kreativität. Wo auch immer die Entdeckungsreise hinführen wird, die Gans ist stets kulinarischer oder zumindest thematischer Mittelpunkt. Und es gibt weiß Gott viel und das auch vielerorts zu verkosten:

Gans Burgenland Genuss Festival, Rust

9. bis 11. Oktober 2015

Feinspitze zieht es an dem Wochenende nach Rust, denn der ganze Ort atmet Kultur und Tradition in unterschiedlicher Ausprägung. Natürlich kulinarisch – neben Gansl-Spezialitäten werden auch Leckerbissen aus allen Teilen des Landes angeboten – entweder auf der Kulinarik-Meile am Hauptplatz oder in den gemütlichen Lokalen im Ort. Winzer und Produzenten warten mit Erlesenem aus Küche und Keller auf. Mit traditioneller Handwerkskunst wie Federnschleißen, Besenbinden oder Korbflechten, mit Musik- und Kinderprogramm und vielen weiteren Highlights in ausgewählten Betrieben präsentiert sich die historische Weinstadt am Westufer des Neusiedler Sees als herzhaft-köstliche Gansl-Hochburg. Die nahe Verbindung zu Oggau führt entlang des 1. Burgenländischen Weinwanderweges zu weiteren Wein & Kulinarik-Lustbarkeiten. Ein Höhepunkt der Gans-Feierlichkeiten ist „gans“ sicher die „Ganslparty“ am Freitag, 9. Oktober abends. Dann spielen nämlich die „Wilden Kaiser“, die „Monarchen des modernen Schlagers“ auf und bis in die Nacht hinein singt und tanzt dann die kleine historische Stadt in diesem Rhythmus.

Gans Bad Tatzmannsdorf – kosten, genießen, tafeln

3. bis 4. Oktober 2015

Wenn ausgewählte Produzenten der Region ihre Feinschmeckerläden verlassen und auf den Markt gehen, dann ist Genusszeit in Bad Tatzmannsdorf. Hier probieren, dort verkosten, mit Freunden plaudern und ein bisschen einkaufen – ein schönes Bild! Geschmaust wird an der festlich gedeckten „Bad Tatzmannsdorfer Tafel“, perfekt betreut vom Serviceteam der Tourismusschule Oberwart! Die Küchenchefs der Top-Hotels haben Erlesenes aus ihrem Repertoire zu einem 6-gängigen Menü vereint, das mit Weinbegleitung und Edelbränden zu Wellness für den Gaumen wird.

Gans Purbach kulinarisch

10. bis 11. Oktober 2015

Der historische Kellerplatz der kleinen Stadt am Westufer des Neusiedler Sees wird zur Genussmeile: Wirte servieren typische Speisen, die Winzer kredenzen erlesene Weine, dazu Produkte aus der Region, fröhliche Musik und ein tolles Kinderprogramm. In der Kellergasse, die ja bekanntlich zu den schönsten der Region zählt, finden Führungen und Weinverkostungen statt. Oder man kann sogar Amphorenwein ausprobieren. Die Winzerin Birgit Braunstein entführt in die Welt dieses einzigartigen archaischen Geschmacks und verwöhnt den Gaumen ein zweites Mal mit einem feinen klassischen Gansl-Menü.

VILA VITA Genussfestival - Pamhagen

25. Oktober 2015

Die neu adaptierte Csárda auf dem weitläufigen Gelände der VILA VITA Pannonia in Pamhagen wird für einen Tag zum Genusstempel, der alle Sinne anspricht: wohlschmeckende Gerichte von der Gans, erlesene Weine, Begegnungen mit den besten regionalen Produzenten, die ihre delikaten Erzeugnisse präsentieren, dazu traditionelle pannonische Musik – und rundum die atemberaubende Landschaft der Welterbe-Region und des Seewinkels. Hier hat auch das Federvieh ein kurzes, aber gutes Leben im großzügigen Freilandgehege mit eigenem Schwimmteich.

Martinitage mit Martinsnacht-Gala

7. bis 11. November 2015

Gestärkt mit einem Frühstück spaziert es sich entspannt durch die herbstlich gefärbte Natur zur größten ehemaligen Burganlage Mitteleuropas, der Ruine Landsee, wo bei einer Führung Gedichte der Künstlerin Mida Huber zu hören sind. Genießen heißt das Zauberwort. Nämlich die Schönheit der Naturpark-Landschaft und dann auf einen festlichen Abend freuen. Denn Blasmusik beim Winzersektempfang stimmt auf den Höhepunkt ein: die „Martinsnacht-Gala“ mit einem besonderen Gansl-Menü, deren Reinerlös einem guten Zweck gewidmet ist. Tipp für den nächsten Tag: Der Martinimarkt mit buntem Rahmen- und Kulinarikprogramm.

Neben den vorgestellten Veranstaltungen gibt es eine bunte Vielfalt an buchbaren Angeboten, der zu einem genussreichen Aufenthalt auf der Sonnenseite Österreichs inspirieren soll. Nicht weniger als 50 Gastgeber des Landes haben für die Zeit von Anfang September bis weit in den Dezember hinein attraktive Packages rund um lukullische Gaumenfreuden geschnürt. Beste Gelegenheit also, sich auf eine Reise für alle Sinne ins Burgenland zu machen. Denn pannonischer Genuss endet hier nicht beim kulinarischen Teil. Er setzt sich fort in den Unterkünften, die – so verschieden sie sind – eines gemeinsam haben: herzliche, ehrliche Gastfreundschaft. Ob im liebenswerten Landgasthof, entspannen im exklusiven Thermenhotel oder wohnen in einem typischen Winzerhof. Wer Geheimtipps für die Reise sucht, ist ebenfalls bestens aufgehoben: in der coolen Pension für Pedalritter im Norden bis zur außergewöhnlichen Herberge für Vegetarier im Süden.

In der Broschüre „Gans Burgenland“ finden sich über 50 Packages mit unterschiedlichsten Angeboten. Rust etwa bietet eine Übernachtung im Seehotel inklusive Gansl-Menü für € 117,--; Purbach eine Pauschale mit der Winzerin Birgit Braunstein und einer Übernachtung mit Gansl-Menü ab € 106,--; Bad Tatzmannsdorf zwei Übernachtungen inklusive „Tafeln“ ab € 138,-- und in Markt St. Martin gibt es eine Übernachtung inklusive Gansl-Gala ab € 74,--!



Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben