Golfen im Burgenland
Die längste Saison: „immergrüne Golfplätze“


Das größte Golfresort Österreichs, gepflegte Greens und spezielle Angebote für Kinder – das sind noch längst nicht alle Vorzüge der Golfanlagen im Burgenland. Die gepflegten Anlagen, die komfortablen Hotels und das milde Klima machen das Golfspielen im Burgenland zu einem besonderen Erlebnis. Dank den rund 300 Sonnentagen im Jahr dauert die Saison von März bis November. 
Umgeben ist man beim Golfen im Burgenland von unterschiedlichsten Landschaften: während der Platz in Donnerskirchen an schottische Links-Courses erinnert, ist der Thermengolfplatz Loipersdorf-Rudersdorf in die Auen von Feistritz und Lafnitz eingebettet.

 

 



Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben