Burgenländischer Jakobsweg
Von Frauenkirchen bis Maria Ellend


​Alljährlich pilgern fast 200.000 Menschen auf dem Jakobsweg quer durch Europa. Dieser führt auch durch die Region Neusiedler See.

Die Basilika in Frauenkirchen ist der Ausgangspunkt für den ersten burgenländischen Jakobsweg. Eine Tafel vor der Wallfahrtskirche beschreibt diese Strecke für Pilger und Wanderer. Der 52 Kilometer lange Wanderweg führt von hier über Halbturn nach Neusiedl am See in den kleinen niederösterreichischen Wallfahrtsort Maria Ellend im Bezirk Bruck an der Leitha. In Maria Ellend schließt die burgenländische Strecke dann an den internationalen Jakobsweg an.
 
Die Strecke führt an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei, wie etwa am Barockschloss Halbturn oder an einer nachgebauten Lourdes-Grotte bei Maria Ellend. Die gesamte Route wurde ausgeschildert und ist immer leicht zu erkennen an der Jakobsmuschel. Es gibt nur ganz wenige, leichte Steigungen auf diesem sehr idyllischen Weg. Man hat einen sensationellen Panoramablick über den Seewinkel oder zum Neusiedler See.
 

Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben