Die Korbflechter des Burgenlandes


 

Ein fast vergessenes Handwerk weckt neues Interesse

 

Nur mehr eine Handvoll fachkundiger Personen beherrschen eine Fertigkeit, die vor einigen Jahrzehnten in zahlreichen burgenländischen Dörfern zur selbstverständlichen Nebenbeschäftigung der ländlichen Bevölkerung gehörte. Korbflechter war man selten von Beruf her – viele stellten die Flechtwerke für den Eigenbedarf oder als zusätzlichen Erwerb neben der Landwirtschaft her. In den Wintermonaten, als die Feldarbeit ruhte, arbeiteten viele in den Stuben an verschiedensten geflochtenen Gegenständen aus Bast, Stroh, Schilf und vor allem Weide, die in den späten Herbsttagen geschnitten wurden.

 

Heutzutage werden geflochtene Körbe bestenfalls als Ziergegenstände hergestellt, für die Landwirtschaft oder den alltäglichen Gebrauch haben sie ihre Bedeutung so gut wie völlig verloren. Dabei gilt es doch als eines der ältesten Handwerke überhaupt und lässt sich bis in die Jungsteinzeit zurückverfolgen. 

 

Wenn auch überall im Burgenland geflochten wurde, so galten die Ortschaften im Bezirk Mattersburg entlang der Wulka als besondere „Hochburgen“ des Korbflechtens.  Bis weit ins 20. Jahrhundert wurden hier Körbe hergestellt und auch jenseits der Landesgrenzen verkauft. Auch in Piringsdorf greift das Flechten auf eine lange Tradition zurück und wird von einigen wenigen Leuten zunehmend an die jüngere Generation weitergegeben.  Von diesem Erbe zeugt auch das Flechtmuseum Piringsdorf, wo unter anderem Vorführungen des Flechtens bestaunt werden können.

 

Korbflechtkurse erfreuen sich auch anderswo großer Beliebtheit. So findet alljährlich im Freilichtmuseum Gerersdorf ein Flechtkurs statt. Franz Lex aus Neuhaus am Klausenbach oder Gerhard Laki aus Moschendorf gehören zu den wenigen, von denen man im Burgenland die wichtigsten Griffe dieses uralten Handwerks erlernen kann. Somit bleibt es zu hoffen, dass das Korbflechten im Burgenland auch für die Zukunft erhalten bleibt.

 

 

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf

7542 Gerersdorf 66c

T +43 (0)3328/32255

freilichtmuseum.gerersdorf@aon.at

 

Täglich von 30. März bis 26. Oktober geöffnet.

 

 

Flechtmuseum Piringsdorf

Bundesstraße 30

7373 Piringsdorf

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag von 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr

 

Links

 

-> Korbflechten in Piringsdorf

www.piringsdorf.at

-> Korbflechten in Gerersdorf

www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

 eyJJTUciOiI4MzIwMiIsIldJRFRIIjoiIiwiSEVJR0hUIjoiIiwiU0FWRV9XSCI6Im9uIiwiQUREQ0xBU1MiOiIiLCJSTU9ERSI6InNxdWVlemUiLCJFWFQiOiJqcGciLCJDUk9QIjoiIn0=

eyJJTUciOiI4MzIwNSIsIldJRFRIIjoiIiwiSEVJR0hUIjoiIiwiU0FWRV9XSCI6Im9uIiwiQUREQ0xBU1MiOiIiLCJSTU9ERSI6InNxdWVlemUiLCJFWFQiOiJqcGciLCJDUk9QIjoiIn0=


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben