Stinatzer Ostereier
Stinatzer Ostereier bestaunen


Tradition und Brauchtum im Burgenland

Mit scharfen Messern und ruhigen Händen ritzen sie wunderschöne Muster in die bunt gefärbten Eier. Dafür wird die Schale mit speziellen Farben behandelt, die sie widerstandsfähiger macht. Diese alte Handwerkskunst stammt von den Kroaten in der Region und wird seit mehr als 100 Jahren weitergegeben. Ursprünglich verwendeten die Ostereier-Kratzerinnen meist rote, violette oder schwarz gefärbte Eier, die sie mit traditionellen Blumenornamenten oder religiösen Motiven verzierten.
Heute darf es aber schon ein bisschen bunter und fantasievoller sein. Davon können sich Besucher gleich selbst überzeugen, wenn sie zu Ostern die kleinen Kunstwerke im Südburgenland bewundern.

Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben