Leithaberger Edelkirsche


Die Leithaberg-Region ist seit vielen Jahren auch als Kirschblütenregion bekannt, denn sie erstrahlt jedes Jahr im April in einer weißen Blütenpracht tausender Kirschbäume. Die Kirschblütenregion ist eine bunt strukturierte alte Kulturlandschaft in einer Höhe von über 400 Metern. Das Klima des Gebietes wird wesentlich durch den Neusiedler See beeinflusst, der als riesiger Wärmespeicher wirkt.

Die Genussregion "Leithaberger Edelkirsche" umfasst die Gemeinden Donnerskirchen, Purbach, Breitenbrunn, Winden und Jois. Der Kirschenanbau lässt sich hier einige Jahrhunderte zurückverfolgen. Mehr als 15 verschiedene Kirschensorten sind heute rund um die Region Leithaberg zu finden.

www.edelkirsche.at

 

 

Juni ist Kirschenmonat und viele Veranstaltungen locken zum Kirschenpflücken und genießen. Lassen Sie sich mit einem Gaudiwagerl zu den üppigsten Bäumen bringen oder mieten Sie sich einen eigenen Kirschbaum zum Ernten. Radfahrer und Wanderer dürfen an den zahlreichen, auf öffentlichem Grund gepflanzten Bäumen naschen und die Gastronomie zaubert raffinierte Speisen, die durch die Kirsche den sprichwörtlichen "Pfiff" erhalten.

Die Leithaberger Edelkirsche hat neben dem Weinstock eine große Bedeutung in der Region. Sie war früher eine wichtige Einnahmequelle der Bevölkerung und jedem Obsthändler ein Begriff.  Die Joiser Herzkirsche ist 2017 sogar zur Streuobstsorte des Jahres gewählt worden. Sie zeichnet sich durch ihr ganz besonders dunkles Fruchtfleisch und ihre Süße aus. Beste Zeit sie näher kennen zu lernen.


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben