Kramuri im Schloss Kohfidisch

Herbstzeit im Schlaraffenland

Das Schloss Kohfidisch wird zum Schlaraffenland. So das Motto des heurigen Herbstfestes KRAMURI. Eine Brauchtums- und Handwerksausstellung bei der viele kulinarische Genüsse auf die Besucher warten. Wir haben bei den Veranstalterinnen Sarah Keil und Tina Schabhüttl nachgefragt, was uns heuer alles erwartet.

Schlaraffenland, ist das nicht das Land in dem Milch und Honig fließen?

Ja, aber keine Angst, Ihr müsst Euch bei uns nicht wie im Märchen durch eine Mauer aus Grießbrei essen. Aber Milch und Honig findet man beim KRAMURI in Kohfidisch tatsächlich.
Philipp Szemes aus Pinkafeld wird uns mit einer honigsüßen Grießflammerie verwöhnen. Und auch die Konditorei Lendl´s Backstube und Aloisias Mehlspeiskuchl & Kaffeestubn werden sich dem Thema Schlaraffenland ausgiebig annehmen. Mit ein paar Bergen aus Baiser und Zuckerwatte ist also schon zu rechnen ;)

Fliegen uns auch die Tauben in den Mund?

In der Tat wird es auch gebratene Täubchen geben. Es gibt einen burgenländischen Züchter für Gourmettauben, Gerhard Methlagl aus Deutsch Tschantschendorf. Er züchtet Tauben für die Spitzengastronomie und zeichnet sich durch artgerechte und stressfreie Haltung aus.

Welche anderen Delikatessen erwarten uns?

Die Liste der herbstlichen Schmankerl ist lang und reicht vom Moorochsenburger, Steckerlfisch, und Schweinsbratensemmel mit Krautsalat über ein herbstliches Pilgericht bis zu Ofenkartoffeln mit Dips, hausgemachte Langos und gebratenen Maroni. Dazu servieren wir Sturm, Uhudler, Apfelsaft, südburgenländische Weine sowie Gin, Rum und Wodka aus dem Burgenland. Dermaßen gestärkt macht man sich am besten auf einen Rundgang über die Schlosswiese.

Wir haben Gerüchte gehört, dass es dort auch einen Jungbrunnen gibt. Stimmt das?

Ja, dieser ist Teil unserer Dekoration. Wir bemühen uns immer sehr, das Motto unserer Veranstaltungen in unsere optische Gestaltung einfließen zu lassen. Der Jahreszeit entsprechend wird es auch viele herbstliche Blumenkränze aus Hortensien und Dahlien zu bewundern und kaufen geben.

Ihr habt immer so aussergewöhnliche Aussteller. Wer ist in diesem Jahr dabei?

Wir freuen uns über viele Aussteller der ersten Stunden, die uns mit schönem alten „Graffl“ und „Kramuri“, aber auch mit neuen Designerstücken beglücken werden.
Viel Schönes für Haus und Garten wird fürs Kramuri liebevoll zusammengetragen, zum Teil restauriert und dem Publikum zum Kauf angeboten.
Erstmals dabei ist heuer z.B. der Archist, ein Architekt aus Wien, der bunte Smokingfliegen schneidert, weil er sie nicht zu kaufen fand. Nici Gabriel aus Oberwart wiederum ist ein Beispiel für ganz besonderes Kunsthandwerk aus dem Bezirk. Sie illustriert vorwiegend florale Muster per Hand, diese werden dann auf Stoffe gedruckt. Man kann bei ihr bunte Geschirrtücher und Geschenkkarten kaufen oder Bettwäsche und sogar Handyhüllen mit ihren Designs bestellen.

Wie wird die musikalische Unterhaltung aussehen?

Am Samstag erfreut uns der Gartenchor Chorissimo mit alten Weisen. Am Sonntag wird uns die Livemusik von „Bee & the pumpkins“ mit Pop, Rock und Country erfreuen.

Das KRAMURI ein Fest für alle Sinne?

Wir bieten Schönes für Körper, Geist und Seele. Ein Barber wird am Samstag Bärte stylen. Und wir haben erstmals einen Stand mit handgemachter Naturkosmetik aus dem Seewinkel.

Sollen wir unsere Kinder mitbringen?

Unbedingt. Auf dem KRAMURI können die Kids alte Handwerkstechniken wie Drechseln und Kerzenziehen ausprobieren. Das Rote Kreuz hat diesmal ein lustiges Kinderprogramm mit alten Kinderspielen wie Sackhüpfen und Dosenwerfen geplant.

Das KRAMURI in einem Satz?

Mit dem KRAMURI feiern wir den Herbst in seiner Üppigkeit und zeigen die Vielfalt des Südburgenlandes gerade in dieser Jahreszeit.


28.09.2019 10:00 - 18:00 Uhr

Weitere Termine:

29.09.2019 10:00 - 18:00 Uhr

Schloss Kohfidisch
Schloss 1, 7512 Kohfidisch


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben