Ausstellungseröffnung „Bildhauer der Wotruba Schule"

Bertoni, Kedl & Co. Der Wahlburgenländer Wander Bertoni und der aus Markt-Neuhodis stammende Rudolf Kedl sind die burgenländischen Aushängeschilder der 243 Bildhauerschüler Fritz Wotrubas, die er zwischen 1946 bis zu seinem Tod im Wintersemester 1973/74 an der Akademie der bildenden Künste ausbildete. Die Ausstellung fokussiert den Blick auf diese beiden burgenländischen Vertreter und zeigt ihre Entwicklung von den von Wotruba beeinflusssten Frühwerken bis hin zu ihrem unverwechselbaren Stil. Kleinplastiken und –skulpturen der vielen Großen, die Wotrubas Schule hervorbrachte, ergänzen die Schau. Da tänzelt eine knochige Plastik von Andreas Urteil neben einer behäbigen Figurengruppe von Heinz Leinfellner, ein wellenförmiger „sterbender Astronaut“ von Erwin Reiter posiert neben einer geometrischen Figur von Roland Göschl, eine „kleine Sitzende“ Bronzeskulptur von Fritz Wotruba sitzt neben einer eleganten aus Carraramarmor von Herbert Albrecht. Das bildhauerische Werk der einzelnen wird durch grafische Arbeiten ergänzt. Kuratorin: Mag.a Theresia Gabriel Preis: Eintritt frei - Um Anmeldung wird gebeten


26.09.2019 19:00 Uhr

Landesgalerie Burgenland
Franz Schubert-Platz 6, 7000 Eisenstadt


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben