Weinbau Familie Mühlgassner

Das Weingut Mühlgassner zählt mit seinen knapp 2 ha Rieden im Nebenerwerb zu den kleinen qualitätsorientierten Betrieben des Burgenlandes. Auf der Zagersdorfer Toplage "Grossgebirge" hat man sich auf den dichten Lehmböden ursprünglich ausschließlich auf die Sorte Blaufränkisch spezialisiert und landete damit auch schon einen Falstaff-Sieger. Im Zuge von Rebflächenerweiterungen hat man das Angebot - bodenständig und typisch österreichisch - mit einem Zweigelt ergänzt. Gleich im ersten Ertragsjahr erreichte man Platz 4 im Sortenklassement der Austrian Wine Chalenge. Mit dem Jahrgang 2006 hat man den Einzug in den österreichischen Weinsalon geschafft. In der Vinifikation hält man im Hause Mühlgassner am klassischen Ausbau in traditionellen großen Holzfässern und kleinen Stahltanks fest.
Ganz bewusst und aus Überzeugung verzichtet man auf den Einsatz von Barriques, denn „man will den eigenständigen Charakter der Zagersdorfer Lagen hervorheben, und nicht unterm Holz vergraben“. Das Sortiment: Zweigelt und Blaufränkisch. Neben einer stillen Rose Variante und einer prickelnden Frizzantevariante für laue Sommerabende auf der Terrasse wird der Blaufränkisch in 2 hausinternen Qualitätsstufen angeboten. Die Steigerungsstufe zum Basis Qualitätswein bildet „Die Schöpfung“ benannt nach dem wohl bekanntesten Oratorium von Joseph Haydn, nach Richtlinien des Kollegiums der „Haydnweinwinzer“ vinifiziert und kontrolliert. Das Flaggschiff „Pustika“ - benannt nach dem Ried – rundet das Sortiment mit einem harmonischen Lagencuvee aus Zweigelt und Blaufränkisch ab ….


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben