Burgspiele Güssing

Was vor 25 Jahren als Begleitprogramm zu den Ausstellungen auf Burg Güssing wieder begonnen hat - es gab bereits 40 Jahre zuvor Burgspiele - entwickelte sich zu einer regionalen kulturtouristischen Institution. Die BURGSPIELE GÜSSING sind aus dem sommerlichen Kulturleben in Güssing nicht mehr wegzudenken. 

Den Anfang machte das Urstück „Iwein der Mächtige“, ein dramatisches Stück Güssinger Geschichte, geschrieben für die Burgspiele 1950. Zwölf Jahre hindurch war es möglich, zur angestammten Spielzeit im Juni/Juli auf der Burg zu spielen. Danach hat sich vieles geändert.

Die neue Spielstätte befindet sich seit 2007 auf der Festwiese am Fuße der Burg. 

Ab diesem Zeitpunkt wurde verstärkt auf die Arbeit mit dem Nachwuchs geachtet: Unser Jugendensemble begeistert das Publikum nun schon in der 3. Generation!

Sabine James, Mitwirkende der ersten Stunde, ist inzwischen erfolgreich als Künst-lerin auf den Bühnen dieser Welt unterwegs und hat seit mehr als fünf Jahren die künstlerische Leitung der BURGSPIELE GÜSSING inne. Als Autorin, Regisseurin, Darstellerin und Musikerin kehrt sie alljährlich im Sommer mit ihren Kindern, die ebenfalls bereits im Jugendensemble mitwirken, in ihre Heimatstadt zurück.

Der große Erfolg mit „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare hat uns ermutigt, auch zum 25Jahr-Jubiläum eine Shakespearekomödie auf den Spielplan zu setzen: „Die lustigen Weiber von Windsor“. Und mehr noch, mit einer eigenen Fassung „Ein kleiner Sommernachtstraum“, frei nach William Shakespeare, sollen die Kinder behutsam an die große Weltliteratur herangeführt werden. Dazu wird ein Rahmenprogramm musikalisch und literarisch auf das Jubiläum einstimmen. 

Termine:

Die Termine für das Jahr 2019 stehen noch nicht fest.

 

Karten: ÖTicket-Büro Burgverein Güssing, Hauptplatz 7, Tel. +43 3322 42102 beim Kulturservice Burgenland, sowie in allen ÖTicket-Büros.

Weitere Infos: www.burgspiele.eu



Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben