Dem Biber auf der Spur

Der Eurasische Biber (Castor fiber) ist ein wertvoller Lebensraumgestalter für zahlreiche andere Arten und Motor für mehr Biodiversität, der – gratis – ganze Gewässerstrecken renaturieren kann. Entlang von Uferzonen, die von Mensch und Biber gleichermaßen beansprucht werden, können seine Aktivitäten jedoch zu Konflikten führen. Das Land Burgenland hat im Jahr 2015 das Projekt „Bibermanagement Burgenland“ ins Leben gerufen.

Vortrag mit anschließender Exkursion in ein Biberrevier:
- Biologie und Lebensweise des Bibers
- Erkennen von Biberzeichen
- Mensch-Biber-Konflikte in der Kulturlandschaft



Treffpunkt

Pädagogisches Zentrum 7442 Langeck, Hauptstraße 29


Kosten

Diese Veranstaltung der Naturakademie Burgenland wird über ein gefördertes Projekt finanziert und ist daher kostenlos.


Besonderheiten

Geeignet für: Erwachsene

Körperlicher Anspruch: leicht

Empfohlene Ausrüstung: Wetterfeste Kleidung & Schuhwerk


Kinderwagentauglich

Familiengeeignet

Grenzübertritt

Barrierefrei

Hunde

Für Gruppen geeignet

Nicht für Kinder geeignet


E-Mail-Adresse: gerhard@schloegl.biz


Führungen


alle Anzeigen

Freitag, 25.10.2019 (Freitag) | 14:00 Uhr, Dauer: ca: 3.5 h | 24 Plätze frei
Guide: Clemens Trixner



Ihre Naturguides
Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben