Grenzlandhof Weingut Familie Reumann

Im mittelburgenländischen Blaufränkischland bewirtschaften Birgit und Christian Reumann in Deutschkreutz derzeit etwa 24 ha Weingärten. Die Familie Reumann betreibt nahe der ungarischen Grenze seit drei Generationen Weinbau. Die Stärke des Betriebes liegt in den grundsoliden Rotweinen aus den gebietstypischen Sorten Blaufränkisch und Zweigelt, die zu attraktiven Preisen angeboten werden. Der Blaufränkisch, das Flaggschiff auf dem Weingut, wird in vielen verschiedenen Ausbauvarianten angeboten. Der Klassische aus dem Stahltank, der zu jeder Gelegenheit passend ist. Fruchtbetont und harmonisch. Oder der Blaufränkisch aus der Riede Hochbaum.
Dieser wächst auf einem schönen Süd-Ost-Hang auf kräftigem Boden und lagert 18 Monate in kleinen Eichenfässern. Einen kleineren Teil macht die Blaufränkisch Reserve aus. Die nicht jedes Jahr, sondern nur in besonderen Jahren, ca. 36 Monate in den kleinen Eichenfässern reift. Außer dem Blaufränkisch werden noch weitere Rebsorten wie Zweigelt, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir und St. Laurent angebaut. Diese Weine reifen hervorragend auf den kräftigen Böden des Mittelburgenlandes. Die Rotweine werden sowohl klassisch, also im großen Gebinde, als auch in Barriques ausgebaut.


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben