Rotweinbau Moritz

Das kleine, feine Rotweingut im Herzen des Blaufränkischlandes. Seit über 40 Jahren betreibt die Familie Moritz Weinbau in Horitschon. Auf einer Fläche von rund drei ha werden ausschließlich die Sorten Blaufränkisch und Blauer Zweigelt angebaut. Qualitätsorientierte Kulturpflege – seit 2006 nach biologischen Richtlinien – führt zu gebietstypischen, fruchtigen Rotweinen mit Charakter und Eleganz. Unsere Größe liegt in der Kleinheit. Die Kleinheit des Rotweinbau MORITZ hat zur Folge, dass wir uns umso intensiver mit unseren Reben und Weinen auseinandersetzen können. Wir erlauben uns den "Luxus" auf jeden einzelnen Rebstock spezifisch einzugehen und ihm jene Pflege zukommen lassen, die er braucht, um die bestmöglichen Trauben zu liefern. Denn hier im Weingarten wird der Grundstein für außerordentliche Weine gelegt. Exklusivität wird "begreifbar" Unsere Philosophie der Exklusivität setzt sich im Keller und auf jeder einzelnen Flasche fort, die allesamt mit einem handgefertigten Filzetikett ausgestattet sind.
Die Qualität und Einzigartigkeit unserer Weine wird so auch nach außen hin sichtbar und im wahrsten Sinn des Wortes "begreifbar". Im Einklang mit der Natur Seit 2004 haben wir unsere Bemühungen, im Einklang und mit der Natur für noch höhere Qualität zu arbeiten, noch weiter intensiviert. Als letzte Konsequenz haben wir uns 2006 entschieden, ganz auf biologische Bewirtschaftung umzusteigen. Vom Geheimtipp zur Rarität. Qualität und Erfolg haben zur Folge, dass unsere Weine in der Zwischenzeit in ganz Österreich sehr gefragt sind. Eine Jahresproduktion von lediglich rund 15.000 Flaschen macht unsere Weine dementsprechend immer mehr zu einer Rarität. Ein Umstand, der jede einzelne unserer Flaschen zu etwas ganz Besonderem macht. Und so werden sie von uns auch behandelt - jede einzelne. Und das kann man sehen, riechen und schmecken - Glas um Glas um Glas ...


Einen Moment bitte, Daten werden geladen ...

Nach oben