Wildlife im Burgenland

Tiere, die man sonst kaum zu sehen bekommt


Das Burgenland kann nicht nur landschaftlich mit allerlei Besonderheiten aufwarten, hier kann man auch äußerst seltene und bedrohte Wildtiere, wie den Löffler oder die Sumpfwühlmaus entdecken und beobachten. Und dazu ganz ausgefallene Tiere, die man hier so nicht vermuten würde.

Den älteren Österreichern dürfte die Großtrappe noch geläufig sein, in den 1980ern und 90ern war sie vom Aussterben bedroht, doch das Engagement der Burgenländer hat sich gelohnt. Obwohl sich die Großtrappe auch unter Idealbedingungen nur sehr langsam vermehrt, konnte sich die Population in den letzten 25 Jahren wieder erholen.
Und auch neben den bekannteren Vogelarten hat der Seewinkel einige Tierüberraschungen parat, wie etwa die weißen Barockesel oder die imposanten Graurinder. Neben einigen Urwildpferden finden sich ab und an auch Wasserbüffel.

Weitere Informationen:



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen