Zum Hauptinhalt springen
Ein musikalisches Märchen auf Hianzisch

Ein musikalisches Märchen auf Hianzisch

18.06.2021


  • Quintett Varié
    @Hianzenverein

Wer kennt nicht das Märchen von Hänsel und Gretel? Und auch Humperdinck’s Oper ist wohl keine Unbekannte. Aber die Verbindung von hianzischer Dialektdichtung mit einer konzertanten Aufführung dieser Oper ist etwas ganz Neues. Diese charmante Mischung ist am Freitag, den 18. Juni um 19.00 Uhr im Haus der Volkskultur in Oberschützen zu hören.
Unter der Leitung der Oberschützer Oboistin Gerlinde Sbardellati studierte das Bläserquintett Varié (in einer Fassung von Helen Mills) diese konzertante Aufführung ein. Durch die unterschiedliche musikalische Farbigkeit der fünf Instrumente lassen sich Märcheninhalte wunderbar untermalen und bescheren einen ganz besonderen Hörgenuss. Die beiden Kinder Hänsel und Gretel werden von zwei jungen Sängern, sie sind 12 und 13 Jahre alt, dargestellt.
Gelesen wird das Märchen auf Hianzisch vom beliebten Mundartdichter und waschechten „Hianz“ Gottfried Boisits in der Fassung von Ludwig Bechstein. Als ehemaliger Solo-Oboist der Wiener Philharmoniker verbindet er hier seine profunde Kenntnis der Oper mit seinem genialen Dialekt als Sprecher und Dichter.
Passend zum 100. Todesjahr von Humperdinck würdigt dieser Abend durch die Verbindung zum burgenländischen Dialekt gewissermaßen auch das 100-Jahr-Jubiläum des Landes.

Eintritt:: 15 Euro / Jugend 8 Euro (Platzreservierung nötig!)


Ähnliche Veranstaltungen


Mit Sonne drin

Aufgrund der aktuellen Situation werden viele Veranstaltung abgesagt bzw. verschoben. Wir bitten Sie daher, sich direkt beim Veranstalter über etwaige Änderungen zu informieren. 


Übernachten


Jetzt Reisedaten eingeben & die passende Unterkunft finden!