Herbstgold 2020: Von Haydn zu Beethoven

09.09.2020


  • Yiorgos Mavropoulos

Eröffnungskonzert Herbstgold 2020
Von Haydn zu Beethoven

Programm:

Joseph Haydn: Sinfonie C-Dur Hob. I:30 „Alleluja“
Ludwig van Beethoven: Messe C-Dur op. 86

Mit:
Marlis Petersen, Sopran
Anke Vondung, Mezzosopran
Werner Güra, Tenor
Florian Boesch, Bass
Arnold Schönberg Chor
Haydn Philharmonie unter der Leitung von Nicolas Altstaedt

„Halleluja!“ rief Beethoven nicht aus, als Fürst Esterházy bei ihm eine neue Messe für Eisenstadt bestellte: Als sich der Auftraggeber einmal nach dem Arbeitsfortschritt erkundigte, bekam er die Nachricht, dass „ich ihnen mit viel Furcht die Messe übergeben werde, da sie ... gewohnt sind, die Unnachamlichen Meisterstücke des Großen Haidns sich vortragen zu laßen“. Zwar hat Beethoven sich bei dieser prunkvollen C-Dur-Messe in Haydns Tradition gestellt, zugleich aber ausdrücklich eigene Wege beschritten – etwa mit der symbolhaften Wiederkehr des Kyrie am Ende. Prompt entfuhr auch dem Fürsten bei der Uraufführung kein „Halleluja“, sondern er betrachtete das Werk als gescheitert: vielleicht, weil es aus der Kirche hinaus in den Konzertsaal zu führen scheint. Heute längst als Beethovens erste große Messe von eigenem Rang verehrt, kehrt sie nun im Beethovenjahr 2020 in glanzvoller Besetzung nach Eisenstadt zurück – einbegleitet von jenem gregorianischen Oster-Alleluja, das Haydn in seine Sinfonie Nr. 30 mit hineinverwoben hat.

Tickets:
Ticketbüro pan.event
Esterháyplatz 4, 7000 Eisenstadt
T: +43 2682 65065
tickets@panevent.at
herbstgold.at


Ähnliche Veranstaltungen


Mit Sonne drin



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen