Liszt Festival Raiding - Liszt Festival Orchester

16.10.2020


  • Jeffrey T. Skrop JTS Media

"Singet nicht in Trauertönen von der Einsamkeit der Nacht, Nein, sie ist, o holde Schönen, zur Geselligkeit gemacht." So lauten die ersten Verszeilen aus Goethes Gedicht "Philine" und drücken aus, was Mozarts "Kleine Nachtmusik" im Kern ist: Musik zum gemeinsame geselligen Musizieren am Abend. Die Serenade KV 525 wurde zu einem seiner populärsten Werke überhaupt und gilt als Inbegriff des Schönen in der Musik schlechthin. Der Kontrast zu Mahlers berühmten "Adagietto" und Schuberts "Tod und das Mädchen" könnte nicht größer sein: auf der einen Seite unbeschwerte Lebensfreude, auf der anderen wird die Zeit förmlich angehalten und ein Hauch von Ewigkeit ist zu spüren.

Preise varrieren zwischen € 39,00 und € 69,00.


Ähnliche Veranstaltungen


Mit Sonne drin