Zum Hauptinhalt springen
Frühlings-Bonusticket

Frühlings-Bonusticket

Das kann nur Urlaub im Burgenland

Die Vögel zwitschern, die Natur erblüht und auf den Wiesen zeigen sich die ersten Farbtupfer: Frühlingsduft liegt in der Luft. Nach einer langen Zeit in den eigenen vier Wänden haben Sie sich eine Auszeit voll pannonischer Herzlichkeit mehr als verdient. Mit 300 Sonnentagen im Jahr und dem frühesten Frühling in ganz Österreich bietet das Burgenland die idealen Voraussetzungen für eine gelungene Pause vom Alltag.

Ob sportlich aktiv auf einer der zahlreichen Radrouten, auf historischen Spuren am Bernstein Trail, entspannt in der Therme oder bei einem Familienabenteuer inmitten unberührter Natur: Im Burgenland werden Urlaubsträume wahr. Wenn sich die Natur in ein neues Kleid hüllt und langsam aus der Winterruhe erwacht, gibt es auf der Sonnenseite Österreichs viel zu entdecken. Viel zu lange mussten die heimischen Gastgeber auf ihre geschätzten Gäste warten. Nun können wir es kaum erwarten, Sie mit bekannter burgenländischer Herzlichkeit begrüßen zu dürfen.

Die Vorfreude auf den nächsten Burgenland-Urlaub ist garantiert groß. Mit dem Frühlings-Bonusticket gibt es für Gäste einen zusätzlichen Grund zur Freude. Vom 6. April bis einschließlich 30. Juni 2021, bei einem Aufenthalt von mindestens drei Nächten in Folge in einem burgenländischen Nächtigungsbetrieb der Wahl können Vollzahler einen Bonus in Höhe von bis zu € 75 pro Person geltend machen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um das Frühlings-Bonusticket haben wir übersichtlich für Sie zusammengefasst.


Bedingungen & Ablauf


Das Frühlings-Bonusticket gilt

  • für alle Personen, deren Haupt- bzw. Nebenwohnsitz sich in Österreich befindet. Somit sind auch alle EU-Bürger mit gemeldetem Wohnsitz in Österreich dazu berechtigt, das Frühlings-Bonusticket einzulösen.
  • bei Nächtigung in einem teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieb
  • mit mind. 3. durchgehenden Übernachtungen in diesem Betrieb

Auf geht's

  • Klären Sie vor der Buchung mit Ihrem Beherberungsbetrieb, ob dieser an der Aktion teilnimmt.
  • Für die Geltendmachung müssen Sie keine Unterlagen mitbringen.
  • Mit dem Frühlings-Bonusticket erhalten Sie einen Rabatt in der Höhe von € 75 pro Vollzahler in allen teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieben. 

Oft gestellte Fragen


Stand 06.04.2021

  • Wer hat Anspruch auf das Burgenland Frühlings-Bonusticket?

    Anspruch auf das Frühlings-Bonusticket haben all jene Personen, deren Haupt- bzw. Nebenwohnsitz sich in Österreich befindet. Somit sind auch alle EU-Bürger mit gemeldetem Wohnsitz in Österreich berechtigt, das Frühlings-Bonusticket einzulösen.

    Nur Vollzahlern ist es erlaubt, das Burgenland Frühlings-Bonusticket geltend zu machen, einmalig bei einem Aufenthalt von mind. 3 Nächten am Stück im selben burgenländischen Betrieb.

    Zugewiesene Kurgäste haben keinen Anspruch auf das Frühlings-Bonusticket.

  • In welchem Zeitraum ist das Frühlings-Bonusticket gültig?

    Das Frühlings-Bonusticket ist ab 06. April bis einschließlich 30. Juni 2021 gültig. Die letztmögliche Anreise für die Geltendmachung ist der 27.06.2021.

  • Können BurgenländerInnen, die bereits ein Burgenland Bonusticket oder das Winter-Bonusticket in Anspruch genommen haben, auch das Frühlings-Bonusticket geltend machen?

    Ja. Das Burgenland Bonusticket bzw. das Burgenland Winter-Bonusticket und das Frühlings-Bonusticket sind unterschiedliche Förderaktionen des Landes Burgenland.

  • Wie oft kann das Frühlings-Bonusticket geltend gemacht werden?

    Das Frühlings-Bonusticket kann im Aktionszeitraum pro Vollzahler nur einmal geltend gemacht werden. Mehrfacheinlösungen werden strafrechtlich geahndet.

  • Was muss der Gast für die Geltendmachung vorweisen?

    Um den Bonus zu erhalten, müssen vom Gast keine Unterlagen mitgebracht werden. Bei dem Frühlings-Bonusticket handelt es sich um keinen physischen Gutschein. Es müssen lediglich die geforderten Bedingungen erfüllt werden, um den Bonus zu erhalten:

    • Haupt- oder Nebenwohnsitz in Österreich und Vollzahler
    • Nächtigung in einem teilnehmenden burgenländischen Beherbergungsbetrieb im Zeitraum 06.04.2021 bis 30.06.2021
    • mind. 3. durchgehenden Übernachtungen in diesem Betrieb
  • Wo finde ich eine Liste der teilnehmenden Betriebe?

    Grundsätzlich kann jeder burgenländische Beherbergungsbetrieb selbst entscheiden, ob er an der Aktion teilnehmen möchte. Daher empfehlen wir, sich vor Reiseantritt bei dem jeweiligen Betrieb zu erkundigen.

  • Wer ist ein Vollzahler?

    Als Vollzahler gilt jene Person, die den vollen Preis pro Übernachtung bezahlt. Wenn eine Person aufgrund des Alters einen reduzierten Nächtigungspreis zahlt, so ist diese Person kein Vollzahler. Dies variiert von Betrieb zu Betrieb.

    Die Aussage, dass Personen ab 14 Jahren Vollzahler sind, ist nicht richtig! Jeder Betrieb kann selbst definieren und hat wahrscheinlich bereits definiert, ab welchem Lebensjahr der volle Nächtigungspreis zu entrichten ist. Diese Preisstaffelung gilt auch während des Aktionszeitraums des Frühlings-Bonustickets.

    Im Falle von Ferienwohnungen oder Apartments, wo schlussendlich ein Gesamtpreis gilt, es keine Preisstaffelung gibt und es auch keinen pro Person Preis gibt, kann das Frühlings-Bonusticket pro Person geltend gemacht werden. Somit gilt als Vollzahler jene Person, die den vollen Preis zahlt und von einer Preisstaffelung ausgenommen ist.

  • Wo kann das Frühlings-Bonusticket geltend gemacht werden?
    • Privatzimmervermieter
    • Gewerbliche Nächtigungsbetriebe
    • Campingplätze


    Jedenfalls nur in burgenländischen Beherbergungsbetrieben.

    Gastronomiebetriebe, Winzer, Freizeitparks, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten, etc. sind davon ausgenommen.

    Um eine unkomplizierte Einlösung gewährleisten zu können empfehlen wir, vor der Buchung abzuklären, ob der Beherbergungsbetrieb an der Aktion teilnimmt, sowie die Buchung direkt beim jeweiligen Beherbergungsbetrieb vorzunehmen.

  • Wann ist der letzte Anreisetag, um das Frühlings-Bonusticket nutzen zu können?

    Für die Geltendmachung ist es notwendig, mindestens drei Nächte innerhalb des Aktionszeitraums (06. April bis einschließlich 30. Juni 2021) im selben Betrieb zu verbringen. Somit ergibt sich als letzter möglicher Anreisetag der 27. Juni 2021.

  • Was muss für die Geltendmachung des Frühlings-Bonusticket vorgewiesen werden?

    Um das Frühlings-Bonusticket geltend zu machen müssen keine Unterlagen mitgebracht werden. Bei dem Frühlings-Bonusticket handelt es sich um keinen physischen Gutschein.
    Es müssen nur die geforderten Bedingungen erfüllt werden, um das Frühlings-Bonusticket geltend zu machen.
    Erkundigen Sie sich bitte lediglich vor Reiseantritt bei dem jeweiligen Betrieb, ob der Betrieb an der Aktion teilnimmt.

  • Wann kann das Frühlings-Bonusticket nicht eingelöst werden?
    • Bei einem zugewiesenen Kuraufenthalt
    • In Verbindung mit weiteren Nächtigungsaktionen, z.B.: "2+1 Nacht gratis"
    • Bei Pauschalreisen, die über Reisebüros gebucht wurden
  • Welcher Betrag kann maximal geltend gemacht werden?

    Pro Gast können maximal € 75 geltend gemacht werden. Dieser Maximalbetrag bezieht sich auf den Nächtigungsanteil der Rechnung inkl. Mwst (exkl. Ortstaxen, Verpflegung oder sonstigen Leistungen). Sollte die Summe der 3 aufeinanderfolgenden Nächtigungen den Wert von € 75 nicht erreichen oder darunterliegen, so kann die Differenz nicht als Barablöse oder Restwertabstattung abgegolten werden.

  • Wie kann das Frühlings-Bonusticket geltend gemacht werden, wenn es im Preis eine Altersdifferenzierung gibt?

    Beispiel:

    Betrieb B hat definiert, dass eine Person ab dem 16 Lebensjahr als Vollzahler gilt.

    Eine 4-köpfige Familie bucht im Betrieb B eine Ferienwohnung für 3 Nächte. Die beiden Kinder sind 12 und 17 Jahre alt.

    Die Gesamtrechnung der 3 Nächte in der Ferienwohnung beträgt € 400 inkl. Mwst. (exkl. Ortstaxe, Verpflegung oder sonstigen Leistungen).

    Da die beiden Eltern sowie der 17-jährige Jugendliche als Vollzahler gelten, kann in diesem Falle das Frühlings-Bonusticket drei Mal geltend gemacht werden.

    Der vom Gast zu bezahlende Betrag liegt hier bei € 175. (€ 400 Rechnungsbetrag minus € 225 Frühlings-Bonus)

  • Was passiert, wenn es für eine Ferienwohnung/ein Apartment/ein Ferienhaus einen Pauschalpreis gibt, der nicht vom Alter der Gäste abhängig ist?

    In diesem Fall kann für jeden Gast das Frühlings-Bonusticket geltend gemacht werden, sofern in der Preisfestsetzung des Betriebes keine Altersdifferenzierung vorgenommen wird.

  • Ich muss meinen Urlaub aufgrund einer Covid-19-Erkrankung oder behördlichen Quarantäne stornieren. Was kann ich tun?

    Siehe Corona-Storno Versicherung

    Anmerkung: Das Bonusticket kann nicht von den Stornierungs- bzw. Reiseabbruchskosten abgezogen werden.


Angebote entdecken



Entdecke das Burgenland



Übernachten


Jetzt Reisedaten eingeben & die passende Unterkunft finden!