Zum Hauptinhalt springen
Mangalitzaschweine

Mangalitzaschweine

Podersdorf am See | Nordburgenland


  • Mangalizaschweine, Copyright by Mike Ranz
Kompakte Wolken ohne Sonne
Heute

2° / 8°

Bewölkungsgrad
8 %
Windgeschwindigkeit
31 km/h
  • Dienstag Sonne ohne Wolke

    -1° / 7°

  • Mittwoch Sonne ohne Wolke

    -3° / 4°

  • Donnerstag Sonne und Wolken

    -1° / 5°

Im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel werden in der Bewahrungszone „Illmitz – Hölle“ schwalbenbäuchige Mangalizaschweine gezüchtet.

Das schwalbenbäuchige Mangalizaschein ist eine der ältesten, rein erhaltenen, europäischen Schweinerassen.
Die Rasse ist sehr anspruchslos, was Stallung und Futter betrifft, ganzjährige Haltung im Freien ist möglich.
Rücken, Kopf, Rüssel, die Klauen und die Außenseite der Beine sind schwarz. Der Bauch, Kehle, Schwanz und die Innenseite der Schenkel sind silbirg weiß. Die Ferkel sind wie Wildschweinfrischlinge gestreift.
Die artgerechte Haltung des Mangalizaschweines in Podersdorf am See ist ein Standort genetischer Reserven von mehreren im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel.
Betreut werden die Mangalizaschweine von Waba Josef.

Das Gehege – auf dem Radweg B 10 in Richtung Illmitz – liegt ca. 2, 5 km außerhalb von Podersdorf am See und kann ganzjährig besucht werden. Hier kann man sehr gut beobachten, wie sich die Mangalizaschweine in ihrer natürlichen Umgebung verhalten. Mit etwas Glück kann man im Frühjahr auch Ferkel mit ihrer Mutter beobachten.


Die Vielfalt des Burgenlandes entdecken




- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen