Beeren-Blitz-Eis


Eis geht doch immer, oder? Haben Sie gewusst, dass Sie für cremiges Eis nicht unbedingt eine Eismaschine brauchen? Das Beste an selbstgemachtem Eis: Sie können die Zutaten selbst wählen und nach Lust, Laune und Saisonalität die Produkte verändern. Ob Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit verschiedenen Toppings bringen Sie noch mehr Vielfalt in Ihre selbstgemachten Eiskreationen.

Versuchen Sie es doch mal mit dieser Variante.

  1. Die Beeren müssen vor der Verarbeitung gefroren sein. Deshalb geben Sie sie am besten am Vortag in die Gefriertruhe.
  2. Die gefrorenen Beeren kommen mit Honig und Joghurt in eine Schüssel.
  3. Jetzt können Sie die Zutaten mit einem Pürierstab grob mixen oder Sie verwenden dafür eine Küchenmaschine. Mixen Sie jedoch nicht zu lange, ansonsten wir das Eis zu flüssig. Für die Dekoration legen Sie sich am besten einige Beeren beiseite.
  4. Nach dem Mixen nochmal mit einem Löffel verrühren und mit dem Löffel oder einem Eisportionierer in die gewünschten Schälchen füllen.
  5. Jetzt wirds kreativ: Das Blitz-Eis wird jetzt mit den Beeren und mit Nüssen oder anderen Zutaten getoppt.
  6. Am besten schmeckt das Beeren-Blitz-Eis frisch zubereitet.



Weitere Rezepte


Mit Sonne drin



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen