Zum Hauptinhalt springen
Das Burgenland wurde zum Instagram-Hotspot

Das Burgenland wurde zum Instagram-Hotspot


Im Rahmen von 100 Jahre Burgenland lud man ausgewählte Content Creators ein, die besonders fotogenen Plätze des Burgenlandes kennenzulernen und auf Instagram gekonnt in Szene zu setzen. Bei geführten Instawalks wurde die Vielfalt der Sonnenseite Österreichs ins Social Media-Rampenlicht gerückt.

Knapp 650.000 FollowerInnen als potenzielle Reichweite, rund 37 österreichische Influencer, drei Tage voll an burgenländischen Highlights und unzählig geteilte Inhalte: So lautet die erfolgreiche Bilanz der drei geführten Instawalks, die Burgenland Tourismus im Mai, August und September veranstaltete. Am Programm standen eine Draisinentour durch das Blaufränkischland, ein Besuch im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel samt fachkundiger Führung, die Jubiläumsausstellung auf der neu sanierten Burg Schlaining und vieles mehr. Immer mit dabei: Smartphone oder Kamera, um die Reise für Instagram festzuhalten.

Dabei wurden einzelne Standorte der Instagram-Fotorahmen besucht, die im Jubiläumsjahr alle dazu einladen, burgenländische Ausflugsziele zu besuchen und die Fotos auf Social Media zu teilen. Mittlerweile finden sich mehr als 100 Fotorahmen im ganzen Burgenland vor einzigartigen Kulissen platziert. Konkrete Standorte sind hier nachzulesen oder unter dem Hashtag #100jahre100bilder in Instagram zu finden.

Die sehenswerten Ergebnisse der Instawalks können auf dem offiziellen Instagram-Account von Burgenland Tourismus @visitburgenland nachträglich angesehen werden. Hier werden knapp 10.000 Burgenland-Fans regelmäßig mit den schönsten Einblicken, exklusiven Tipps und Inspiration versorgt.