Zum Hauptinhalt springen

Mach mal Pause

Und gönne allen einmal etwas Neues


Oftmals heiß ersehnt: die Kaffeepause im Seminar- und Tagungsablauf. Wertvolle Auszeit zum Plaudern, zur Entspannung und Regeneration. Wie man aus einer schlichten Pause ein kleines Erlebnis machen kann, zeigen Ihnen diese Ideen.

Soft Fitness für neue Energien: Dehnungsübungen, Bewegungsabläufe, die auflockern oder Elemente aus Yoga, Feldenkrais und Pilates, die entspannen bzw. energetisieren sorgen dafür, dass Körper und Geist wieder in Einklang geraten und steigern das Wohlbefinden. Optimalerweise unter professioneller Anleitung einer Trainerin oder eines Coaches.

Kleine Freiheit: Platzieren Sie die Station für Erfrischungen nicht direkt vor oder im Seminarraum, sondern sorgen Sie für einen kleinen Weg durch die frische Luft dorthin. Bei Schönwetter lässt sich die Pause auch ganz im Freien genießen, das sorgt für neue Energien und klare Köpfe. Je nach Saison können Sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch kleine Überraschungen bieten, wie eisgekühlte Vitamincocktails oder heiße Maroni und wärmende Tees. Auch ein Sprühnebel in sommerlicher Hitze oder ein Lagerfeuer in der Kälte machen Spaß.

Fördern Sie den Spieltrieb: Darts, Geschicklichkeitsspiele, Tischfußball, Ping-Pong oder auch mal Sackhüpfen: In lockerer Atmosphäre blühen Gruppen auf und der Kopf wird im Handumdrehen wieder frei. 

Massagestation für Blitzentspannung: Von Profis durchgeführt, lockern selbst kurze Kopf- und Nackenmassagen ungemein und erfreuen jeden Seminargast. 

Fotostation: Gestalten Sie eine eigene Ecke für Selfies und gemeinsame Fotoinszenierung. Das fördert den Zusammenhalt und schafft gutes Material für Social Media und für die Nachbearbeitung der Veranstaltung. Deko und Themenwelt lassen sich dabei ideal auf den Inhalt der Tagung abstimmen und ein motivationaler Wettbewerb mit Hashtag und Gewinnchancen erhöht die Teilnahmebereitschaft. 

Übrigens: Wird in Pausen auf die Nutzung von Mobiltelefonen verzichtet, steigert das die Kommunikationsdichte untereinander ungemein. In diesem Sinne: Abschalten und Auszeit genießen im Burgenland!

Mach mal Pause