Gesunder Darm

Grundlage des Wohlbefindens


In neuen Forschungen wird unser Darm gerne als zweites Gehirn bezeichnet. Denn unser Bauch beherbergt ein dichtes Geflecht von Nervenzellen - mit seinen 1-2 Mio. Neuronen ist dieses Netzwerk größer als das des Rückenmarks. Mit dem eigentlichen Gehirn denken wir, mit dem anderen verdauen wir. Was nach einer klaren Aufgabenverteilung klingt, ist in Wahrheit viel komplexer. Denn obwohl beide Systeme unabhängig voneinander arbeiten können, stehen Kopf und Bauch ständig in Verbindung und kommunizieren miteinander.

Kein Wunder also, dass es uns generell nicht gut geht, wenn mit unserem Darm etwas nicht stimmt. Im Burgenland gibt es mehrere Kompetenzzentren, die für die Gesundheit des Darms wichtige Impulse geben können. Sei es als Kur wie zum Beispiel in Bad Tatzmannsdorf, in Marienkron oder in Form von Heilwasseranwendungen und Trainingsprogrammen, die im Rahmen von kürzeren Thermenaufenthalten genossen werden können. Allen gemeinsam: Fachlich bestens geschulte Kräfte kümmern sich um Ihr Wohlbefinden. Erfahrene Ärztinnen und Ärzte sind kompetente Ansprechpartner und finden gemeinsam mit Ihnen Lösungen für Probleme und Wege zu mehr Darmgesundheit.

Nicht zu vergessen und in diesem Zusammenhang besonders wichtig: Auch kulinarisch und ernährungsphysiologisch sind Sie im Burgenland bestens aufgehoben. So kommt nur das auf Ihren Teller, was wertvoll ist und Ihrer Darmgesundheit nützt. Dass all das mit Langeweile rein gar nichts zu tun hat, entdecken Sie am besten selbst. Worauf warten Sie noch, Ihr Darm hat es sich verdient!

Weitere Informationen:



- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen