• Radeln mit Sonne drin
  • Radeln mit Sonne drin

Sportlich aktiv

Unter der pannonischen Sonne

Das Burgenland ist die richtige Adresse, wenn man nach sportlicher Abwechslung sucht.

Die Outdoor-Saison startet im Burgenland besonders früh, schon im März erlauben die warmen Temperaturen Sport im Freien, ohne dabei zu frieren.

Auf 2.500 Kilometern kann man kräftig in die Pedale treten oder genüsslich dahinradeln. Familien erfreuen sich am flachen Neusiedler See-Radweg und Mountainbiker können sich rund um den Geschriebenstein auspowern.

Ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen verschlägt in die Naturparke des Burgenlandes. Themenwanderungen informieren über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und entführen in unberührte Natur. Auf den Spuren der Römer erwandert man auf dem Bernstein Trail das Burgenland von Nord bis Süd oder wählt sich einzelne Etappen aus. Weitwandern steht auch am Alpannonia-Weitwanderweg am Programm. Für Läufer und Nordic-Walking-Fans findet sich in Bad Tatzmannsdorf und Stegersbach eine Vielzahl an Routen.

Wassersportler zieht es im Sommer vor allem an den Neusiedler See. Hier wimmelt es nur an Seglern, Surfern und Kitern. Malerische Badeseen und unberührte Flusslandschaften warten im Südburgenland, hier erfährt man die Natur am besten mit dem Kanu.

Der Frühling wird auf den Golfplätzen des Landes mit einem Opening willkommen geheißen. Ab März kann hier wieder der Abschlag perfektioniert werden. Einsteiger können ihr Können versuchen und Fortgeschrittene messen sich in Turnieren mit anderen.


Das Besondere entdecken



Angebote entdecken