In der Natur im Burgenland

Ausflüge in sonnengepflegte Natürlichkeit


Die Natur im Burgenland hat’s gut: Sie kann die ganzen 2.000 Sonnenstunden genießen, mit denen uns das Wetter hier verwöhnt.

  • Die Natur liegt einem hier zu Füßen.
  • Kunst vor der Burg Lockenhaus erwandern
  • Naturschutzgebiet in der Rosalia
  • Vielfalt auf Burgenlands Wiesen entdecken

Diese Bedingungen machen es nicht nur für Besucher angenehm, sie sorgen auch für einzigartige Naturlandschaften, wie etwa den grenzüberschreitenden Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Neben dem Steppensee mit seinem bis zu 5 km breiten Schilfgürtel warten auf Naturliebhaber sechs Naturparke, 16 Natura-2000-Gebiete und eine Artenvielfalt, die europaweit einzigartig ist.

All das kann man hautnah erleben: Bei Kanu-Exkursionen durchs Schilf oder Naturfotokursen, bei Nature-Experiences im Seewinkel und Lama-Wanderungen, beim Radfahren oder Wandern. Auf der Sonnenseite Österreichs erwarten Sie unvergessliche Natureindrücke.

Wer die pannonische Natur nicht auf eigene Faust erkunden will, für den steht allerorts fachkundige Begleitung zur Verfügung. Zu jeder Jahreszeit werden saisonal abgestimmte, geführte Touren angeboten, die außergewöhnliche Erfahrungen und aufregende Beobachtungen versprechen. Wie etwa bei der Pannonian Bird Experience, bei der Birdwatcher 350 Vogelarten aus nächster Nähe beobachten können.

Zusätzlich erwarten Sie in den Naturparken zahlreiche Erlebnisse: Von Abenteuern am Baumwipfelweg bis zum Sterneschauen, bei besonders wenig störendem Restlicht. Also selbst wenn die Sonne im Burgenland einmal nicht scheinen sollte, gibt’s in der Natur viel zu entdecken. Wann gönnen Sie sich eines der vielen Erlebnisse im Nationalpark und in den Naturparken?



83 Einträge gefunden
1 von 2 Seiten
1 von 2 Seiten