Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Naturpark Raab-Örség-Goricko

Jennersdorf, Südburgenland

Der 3-Länder Naturpark Raab-Örség-Goricko wurde am 12. September 1998 offiziell eröffnet und liegt im südlichsten Winkel des Burgenlandes, zwischen der Lafnitz im Norden und dem Stadelberg an der slowenischen Grenze im Süden.

Tourismusverband Jennersdorf

Tourismusverband Jennersdorf

Überwiegend sonnig
Heute

18° / 32°

Bewölkungsgrad
2 %
Windgeschwindigkeit
5 km/h
  • Freitag Sonne ohne Wolke

    18° / 34°

  • Samstag Sonne ohne Wolke

    15° / 28°

  • Sonntag Sonne ohne Wolke

    14° / 31°

Drei Länder, ein Naturpark, unzählige Abenteuer – entdecken Sie die zauberhafte Landschaft des Naturpark Raab-Örség-Goricko zwischen Österreich, Ungarn und Slowenien. Eingebettet zwischen Lafnitz, der slowenischen Grenze und der prägenden Aulandschaft der Raab wartet ein einzigartiges Ökosystem darauf, erkundet zu werden und das auf vielfältigste Art und Weise: Radeln Sie mit dem E-Bike an einem Tag durch drei Länder, wandern Sie zu Fuß ohne Grenzen oder ganz romantisch bei Mondschein und lassen Sie sich beim Kanufahren gemütlich von der Strömung dahintreiben oder lernen Sie womöglich beim Single-Kanufahren den Partner fürs Leben kennen.

Abseits jeglicher Alltagshektik erstreckt sich der weitläufige Naturpark Raab-Örség-Goricko über die sieben südlichsten Gemeinden (Jennersdorf, Minihof Liebau, Mogersdorf, Mühlgraben, Neuhaus am Klausenbach, St. Martin/Raab und Weichselbaum) des Burgenlands. Die einzigartige Natur kann man auf vielfältige Art und Weise erleben: Von der Teamentwicklung über Fotosafaris für Schulen bis hin zur Strudelwanderung oder Vollmondwanderung.

Informationen zu allen Veranstaltungen, Ausflugszielen usw. erhalten Sie gerne in der Naturpark Informationsstelle, Kirchenstraße 4, 8380 Jennersdorf oder gerne auch telefonisch unter +43 3329 48453.

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen