Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

"Anschlussdenkmal" Oberschützen

Oberschützen, Südburgenland

Gemeinde Oberschützen

Gemeinde Oberschützen

Sonne ohne Wolke
Heute

14° / 27°

Bewölkungsgrad
1 %
Windgeschwindigkeit
10 km/h
  • Donnerstag Sonne und Wolken

    13° / 24°

  • Freitag Überwiegend sonnig

    12° / 22°

  • Samstag Überwiegend sonnig

    12° / 24°

Das sogenannte "Anschlussdenkmal" in Oberschützen wurde 1939 eingeweiht und gilt als einzigartiges nationalsozialistisches Denkmal seiner Art in Österreich. Nach dem Zusammenbruch der NS-Herrschaft wurden Teile davon entfernt bzw. zerstört, und es wurde immer wieder ein Abriss diskutiert, jedoch nie realisiert. Mittlerweile steht es unter Denkmalschutz.

Der Bau war lange umstritten bzw. tabuisiert - die Gemeinde Oberschützen hat 2018 eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, welche sich mit dem "Anschlussdenkmal" auseinandersetzt und den Bürgermeister Hans Unger berät. Die aus Oberschützen stammende Historikerin Ursula Mindler-Steiner wurde beauftragt, ein Projekt auszuarbeiten. Ihr Konzept "Denk-, Informations- und Lernort: 'Anschlussdenkmal' Oberschützen. Partizipation – Lernen – Nachhaltigkeit" widmet sich dem Thema auf verschiedenen Ebenen. Das Erinnerungsprojekt ist ein Teil davon. Das Projekt wird durch die EU und ELER gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Webseite.

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen