Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Carl Goldmark Museum

Das Carl Goldmark Museum, ein ehemaliges Wohnhaus, in dem der deutschjüdische Komponist Carl Goldmark (1830-1915) seine Kindheit verbrachte, bietet Besuchern einen einfachen Zugang und ein interaktives Erlebnis.

Sonne, Wolken, Regenschauer
Heute

11° / 23°

Bewölkungsgrad
4 %
Windgeschwindigkeit
5 km/h
  • MittwochÜberwiegend sonnig

    12° / 23°

  • DonnerstagSonne und Wolken

    10° / 23°

  • FreitagViele Wolken, etwas Sonne

    12° / 20°

Das Carl Goldmark Museum - ehemaliges Wohnhaus, wo er seine Kindheit verbrachte - ist dem Leben und Wirken des deutschjüdischen Kommponisten Carl Goldmark (1830-1915) gewidmet.

Ein einfaches Eintrittsystem beim Seiteneingang macht es möglich, täglich zwischen 09:00 und 20:00 Uhr das Carl Goldmark Museum zu besichtigen. Sie benötigen dazu eine Chipkarte (wie z.B. Bankomatkarte oder E-Card). Diese in den dafür vorgesehenen Schlitz stecken, die Tür öffnet sich für fünf Sekunden. Mit dem Eintritt wird die Lichtanlage aktiviert (Bewegungsmelder), solange Sie sich im Gebäude aufhalten. Sie können nun in Ruhe die Ausstellung besichtigen. Während des gesamten Aufenthaltes ist die Videoüberwachung in Betrieb. Beim Verlassen des Gebäudes verriegelt sich die Tür wieder automatisch.

Persönliche Führungen:

Prof. Dr. Adalbert Putz
Tel.: +43 2613 80402
Mail: adalbert.putz@aon.at

SR Gerhard Heinrich
Tel.: +43 680 2196649
Mail: gerhard.heinrich@bnet.at

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen