Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Historischer Kalkbrennofen

Der Kalkbrennofen hinter dem Gasthof Schreiner könnte laut Aufzeichnungen auf der Burg Forchtenstein bereits 1749 bestanden haben.

Sonne und Wolken
Heute

13° / 22°

Bewölkungsgrad
5 %
Windgeschwindigkeit
5 km/h
  • DonnerstagÜberwiegend sonnig

    11° / 23°

  • FreitagSonne ohne Wolke

    11° / 22°

  • SamstagÜberwiegend sonnig

    11° / 23°

Der Kalkbrennofen hinter dem Gasthaus Schreiner könnte laut Aufzeichnungen auf der Burg Forchtenstein bereits 1749 bestanden sein.
Mit Sicherheit existiert der Kalkofen um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Ödenburger Distriktional-, Handel- und Gewerbekammer erwähnt die Kalkbrennerei des Johann Schreiner für die Jahre 1883-1885 mit einer Jahreserzeugung von ca. 200.000 kg Kalk. Mit Siegel des magyarisch königlichen Landwirtschaftsamtes vom 12. Juni 1877, wurde das Hauptbuch des Besitzers beglaubigt.
Der Kalkofen war bis Ende der 1950er Jahre in Betrieb, wurde dann wegen der industriellen Erzeugung stillgelegt.
Heute ist er beliebtes Wander- und Ausflugsziel in Forchtenstein. Er liegt sehr idyllisch auf einem Waldweg beim Steinbruch Schreiner, eine überdachte Sitzmöglichkeit mit einem großen Tisch sowie ein Grillplatz laden ein. Der Grillplatz darf gegen Voranmeldung und Mitbringen eines Lichtbildausweises beim Gasthaus Lore Schreiner, genutzt werden. Minderjährigen ist das Benutzen ohne Aufsichtspflicht von Erwachsenen nicht gestattet. Wandern, laufen, spazieren und chillen - und dies alles in herrlichster Natur.

Der historische Kalkbrennofen ist ganzjährig frei zugänglich und jederzeit zu besichtigen!

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen