Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Kulturhistorischer Pfad

Hirm, Mittelburgenland - Rosalia

Hirm hat Verstecktes – komm und entdeck es!

  • Gemeinde Hirm

    Gemeinde Hirm

  • Gemeinde Hirm

    Gemeinde Hirm

Sonne ohne Wolke
Heute

15° / 27°

Bewölkungsgrad
1 %
Windgeschwindigkeit
15 km/h
  • Donnerstag Sonne und Wolken

    13° / 24°

  • Freitag Überwiegend sonnig

    13° / 23°

  • Samstag Überwiegend sonnig

    14° / 25°

Die Hirmer sind sich ihrer großen Vergangenheit bewusst – Besucher bringen Hirm, meist nur mit den Zuckerrüben und der Bleistiftfabrik in Verbindung.


Wussten Sie, dass die erste Zuckerfabrik der ungarischen Monarchie 1850 in Hirm gebaut wurde? Oder dass der Schriftsteller Hermann Broch die Tochter des Fabrikanten geheiratet hat und er hier seinen ersten Gesellschaftsroman verfasst hat?
Hirm lädt zu einer kulturhistorischen Zeitreise ein. Die Spurensuche beginnt auf einer symbolhaften Bahnstation und erzählt die Geschichte Hirms von der Errichtung der Zuckerfabrik mit dem höchsten Fabrikskamin über den Schwefelbrunnen, das Leben im Arbeiterwohnhaus bis hin zum Friedenspark, der früher der Herrenhausgarten des Fabrikbesitzers war, dort empfängt sie der Zeitgeist Hermann Brochs. Zum Abschluss kann ein Foto mit den „Working Class heroes“ (ZuckerfabriksarbeiterInnen) gemacht werden, welche vom Künstler Florian Lang gemalt wurden.

Der kulturhistorische Pfad ist ganzjährig frei zugänglich und jederzeit zu besichtigen!

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen