Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Mittelalterliche Friedhofskirche

Überwiegend sonnig
Heute

16° / 27°

Bewölkungsgrad
2 %
Windgeschwindigkeit
5 km/h
  • DonnerstagSonne ohne Wolke

    14° / 26°

  • FreitagSonne ohne Wolke

    12° / 28°

  • SamstagSonne ohne Wolke

    14° / 31°

Die Filialkirche in Oberschützen wurde als romanische Chorquadratkirche erbaut und ist dem hl. Apostel Bartholomäus geweiht. Sie liegt inmitten des Friedhofs und enthält wertvolle Fresken aus dem 13. und 15. Jahrhundert. Die Grundrisse mittelalterlicher Kirchen enthalten viel Symbolik. Das Langhaus (Hauptraum) entspricht dem irdischen und der Chor (Altarraum) dem himmlischen Teil der Kirche. Der Chor ist nach Osten ausgerichtet, zur aufgehenden Sonne, dem Symbol für Christus. Die Ostung bedeutet im mittelalterlichen Kirchenbau eine genaue Ausrichtung auf den damaligen Sonnenaufgang am Tag des Patroziniums.

Im Boden der im 13. Jh. erbauten romanischen Kirche haben sich Fundamente eines frühmittelalterlichen Vorgängerbaues aus dem 9. Jh. erhalten. 1979 wurden Reste von schönen mittelalterlichen Malereien entdeckt, im Langhaus Szenen aus dem Alten und Neuen Testament aus der Zeit um 1280-90 und im Chor Reste einer Apostelreihe um 1400.

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen