Zum Hauptinhalt springen
dataCycle Detailseite

Rosarium

Bad Sauerbrunn, Mittelburgenland - Rosalia

Der Kurpark in Bad Sauerbrunn birgt ein besonderes Juwel gartenarchitektonischer Kunst- das Rosarium Bad Sauerbrunn.

Überwiegend sonnig
Heute

20° / 32°

Bewölkungsgrad
2 %
Windgeschwindigkeit
10 km/h
  • Freitag Sonne ohne Wolke

    17° / 33°

  • Samstag Sonne ohne Wolke

    15° / 27°

  • Sonntag Sonne ohne Wolke

    16° / 31°

Umrahmt von über einhundertjährigen Bäumen entstand 2003 auf private Initiative ein gediegener Rosengarten, konzipiert als einzigartiges Farb- und Geruchstheater.
Viele der über 300 verschiedenen Sorten verströmen seither im Rosarium alljährlich zur Blütezeit betörende Duftpotpourris und laden zum olfaktorisch-sinnlichen Erleben dieser Anlage ein.
Besonders beliebt ist es auch als Hochzeitslocation und wird Paaren aus Nah und Fern gern für die standesamtliche Trauung genutzt.

Die einzelnen Themenbereiche wurden liebevoll geplant und die Sortenvielfalt einem Theater ähnlich in Szene gesetzt. Jährlich blühen und duften etwa 1600 Rosenstöcke in den verschiedenen Gartenräumen. Das große Foyer wirkt wie ein gekonnt arrangiertes Bühnenbild, wo Rosensäulen und Rosenbögen zu interessanten Aus- und Durchblicken einladen. Da gibt es die Bühne mit Laubengang – ganz in Weiß und Rosa gehalten –, Obelisken und einem besonderen Duftrosen-Weg, denn alle Sorten sind auf Namensschildern auch in Braille-Schrift benannt. Das Hauptparterre mit dem Rosenbrunnen symbolisiert die Verbindung der Rose mit dem Element Wasser und beherbergt Edel- und Floribunda-Rosen, während in der Jubiläumsgalerie Hochstammrosen wachsen, die Ehrenbürgern des Kurortes gewidmet sind. Aber auch die anlässlich der Eröffnung getaufte Beetrose „Gruß an Bad Sauerbrunn“ kann hier ihre ganze Pracht entfalten. Alte Strauchrosen gedeihen in der historischen Galerie und stellen die Verbindung zu neuen Züchtungen her. Im internationalen Foyer finden englische, Rambler- und Kletterrosen Platz sowie Sorten, die nach französischen Impressionisten wie Claude Monet, Paul Cézanne oder Edgar Degas benannt wurden.

Das Rosarium ist ganzjährig frei zugänglich und jederzeit zu besichtigen!

Das Burgenland in Bildern

Aktuelle Tipps aus dem Burgenland

Besuch uns auf unseren
Social Media Kanälen