Liszt Festival Raiding

Zu Ehren des großen Meisters


1811 erblickte Franz Liszt in Raiding das Licht der Welt. Das Geburtshaus dient heute als Museum und zeigt Sammlungen zum Leben des Künstlers.

Schon mit sieben Jahren wurde das außergewöhnliche Talent des späteren Pianisten, Dirigenten, Komponisten und auch Musiklehrers erkannt. Seine Reisen führten ihn auf die bedeutendsten Bühnen Europas, er gilt heute als eine der einflussreichsten Künstlerpersönlichkeiten seiner Zeit. Der Geburtsort des großen, international renommierten Künstlers widmet dem Meister, jährlich mehrere Konzertzyklen. Unter der Intendanz des Pianistenbruderpaars Eduard und Johannes Kutrowatz wird in stets herausragender Besetzung dem bedeutenden Komponisten gehuldigt. Neben hervorragenden musikalischen Darbietungen wird das Programm durch humorvolle Kabarettabende und Theateraufführungen ergänzt.

Die Konzerte finden im vis-à-vis des Geburtshauses von Franz Liszt gelegenen Gebäude statt, das 2006 errichtet wurde. Eingebettet in einen kleinen Park fügt es sich ideal in das malerische Ortsbild von Raiding ein. Es besticht nicht nur durch die klare Formensprache seiner Architektur, sondern auch durch die herausragende Akustik, die auf einer speziellen Krümmungstechnik von Fichtenholzverschalungen fußt. Kein Wunder also, dass das Lisztzentrum oft die Bühne für professionelle CD-Aufnahmen bietet. Franz Liszt sagte einst: "Le concert, c’est moi!“ - Das Konzert bin ich!“, hier in Raiding werden Sie Teil dieser faszinierenden Darbietungen.

2020

Das Programm nimmt 2020 den 250. Geburtstag Beethovens zum Anlass um in besonderer Weise diese Seelenverwandtschaft in das Festivalprogramm einfließen zu lassen. Die Hälfte aller Konzerte der neuen Saison enthält Meisterwerke und Highlights aus dem Schaffen Ludwig van Beethovens und setzt diese auf vielfältigste Weise in Beziehung zum Werk Franz Liszts.

Darunter finden sich unter anderen seine berühmten Klaviersonaten „Pathétique" und „Appassionata“, seine letzte große Sonate op. 111, „Mondscheinsonate", „Sturmsonate" oder „Hammerklaviersonate", die Sinfonien Nr. 5 („Schicksalssinfonie") und Nr. 6 („Pastorale"), das Violinkonzert in D-Dur oder das 5. Klavierkonzert.

Erleben Sie Beethoven und Liszt in hochkarätigster Besetzung!

Weitere Informationen:

3 Einträge gefunden

Alle Kulturfestivals im Überblick




- Urlaubsland Österreich -
Feedback geben und gewinnen!

Nehmen Sie an der Gästebefragung teil und gewinnen Sie
Burgenland Gutscheine im Wert von € 1000,-

 

Jetzt teilnehmen